Samstag, 31. Mai 2014

Mein Lesemonat - Mai 2014

Hallo ihr Lieben ;-)
Auch der Mai neigt sich schon wieder dem Ende zu... Wie schnell das immer geht ist unglaublich.
Aber der Mai war ein wirklich guter Monat.


Im Mai gelesen...


  • In deinen Augen - Maggie Stiefvater [grandioses Finale] [Rezension]
  • Wovon wir träumten - Julie Otsuka [Highlight] [Rezension]
  • Stunden der Lust (Hotel de Paris 1) - Emma Mars 
  • Verflucht himmlisch (Luzie & Leander 1) - Bettina Belitz
  • Sommernacht (Plötzlich Fee 1) - Julie Kagawa [positiv überrascht]
  • Winternacht (Plötzlich Fee 2) - Julie Kagawa
  • Sei mein Stern - Amanda Frost  [Rezension]
  • Harry Potter und der Stein der Weisen - J.K. Rowling [reread] [Rezension]
  • Harry Potter und die Kammer des Schreckens - J.K. Rowling [reread]
  • Raum 213 ~Harmlose Hölle~  - Amy Crossing 
Die Rezension zu "Stunden der Lust" von Emma Mars folgt in den nächsten Tagen!

gelesene Bücher: 10
gelesene Seiten : 3607

Außerdem im Mai rezensiert...

  • Im Zeichen des Schicksals (Flammenblut 1) - Mina Hepsen ---> klick
  • Die Liebe deines Lebens - Cecelia Ahern ---> klick

Das war mein Mai. Auf in den Juni.

Mittwoch, 28. Mai 2014

[Diary] Skoobe und Ich

Hallo ihr Lieben ;-)

Heute gibt es ein paar News zu meinem aktuellen Leseverhalten.
Weil man ja nie genug Auswahl haben kann, habe ich mich nun dazu entschlossen Skoobe eine Chance zu geben. Bisher bin ich auch recht angetan.
Die Auswahl ist deutlich größer, als ich zunächst angenommen hatte. Selbstverständlich werde ich auch weiterhin Bücher kaufen, weil ich schlicht und ergreifend nicht auf Bücher verzichten kann. Weder beim Lesen, noch in meinem Regal.
Auf meinem Oyo funktioniert Skoobe natürlich nicht, dafür aber auf meinem Smartphone. Bis vor einigen Monaten kam das Lesen auf dem Smartphone für mich überhaupt nicht in Frage. Warum auch? Es gibt ja Bücher und den EReader, den ich schon sehr selten benutze, weil ich einfach gerne ein Buch in der Hand habe. Das kennt ihr wahrscheinlich, oder?
Aber der ein oder andere E-Short wurde dann doch auf dem Handy gelesen und so schlimm war das gar nicht. Ganz im Gegenteil.

Wie lange ich Skoobe tatsächlich nutzen werde, weiß ich noch nicht. Im Moment gibt mir diese tolle App aber die Möglichkeit ein paar Bücher zu lesen, die ich sonst einfach nicht gelesen hätte. So komme ich z.B. im Moment in den Genuss die Plötzlich Fee Reihe von Julie Kagawa zu lesen, die ich aus diversen Gründen nie haben wollte.  Im Moment nutze ich die App hauptsächlich am Abend, weil mein Freund kein Freund von künstlichem Licht ist, mein EReader keine Beleuchtung hat und Ich trotzdem nicht aufs Lesen verzichten will. Im Moment scheint Skoobe also die ideale Lösung für mich zu sein.

Natürlich kann man nicht jedes Buch bei Skoobe lesen, aber es gibt doch schon einige Verlage, die mit der Plattform zum Verleih von E-Books zusammen arbeiten. Reinschauen lohnt sich also definitiv.

Wer von euch liest den bereits über Skoobe?
Habt ihr vor die App in Zukunft auszuprobieren?
Oder kommt die Plattform für euch gar nicht in Frage?

Ich bin gespannt auf eure Antworten ;-)

Dienstag, 27. Mai 2014

[Gemeinsam Lesen] #11

Hallo ihr Lieben ;-)
Es ist Dienstag und somit Zeit für ein bisschen [Gemeinsam Lesen].
Die Aktion findet jeden Dienstag bei Asaviel statt.  Schaut doch mal rein und besucht auch die anderen Teilnehmer der Aktion.










1. Welches Buch liest du gerade und auf welcher Seite bist du?
  • Plötzlich Fee - Winternacht von Julie Kagawa. Es handelt sich um den zweiten Teil der Plötzlich Fee Reihe. Da ich dieses Buch über Skoobe lese, ist das mit der Seitenzahl ein bisschen schwierig, aber ich bin in etwa bei 12 %

2. Wie lautet der erste Satz auf deiner aktuellen Seite?

  • Eine Zeit lang schwebte ich im Nichts, nicht richtig wach, aber auch nicht schlafend, sondern irgendwo dazwischen gefangen.

3. Was willst du unbedingt aktuell zu deinem Buch loswerden? (Gedanken dazu, Gefühle, ein Zitat, was immer du willst!)

  • Bisher habe ich mich ja immer geweigert diese Reihe zu lesen. Warum? Es lag an den Covern, die ich wirklich fürchterlich finde. Die Bücher wollte ich weder in meinem Regal stehen haben, noch in den Händen halten. Skoobe sei Dank komme ich nun doch noch in den Genuss die Bücher von Julie Kagawa zu lesen. Teil 1 hat mir schon wahnsinnig großen Spaß gemacht. Der Inhalt, der es wirklich in sich hat, lässt sich bei den kitschigen Covern überhaupt nicht erahnen. 

4. Du darfst den Hauptcharakter deines aktuellen Buches an einen Platz aus deiner Welt mitnehmen (dein Zimmer, Natur, Stadt, eine bestimmte Straße, ein bestimmter Ort), welcher wäre das und warum?

  • Mit Meggie würde ich ich mich an den See direkt vor meiner Haustür legen. Direkt in den Sonnenschein, einfach ein bisschen das Wetter genießen. Das würde ich wahrscheinlich gefallen, weil ihr im Moment sehr kalt ist *brrr*. 

[R] Sei mein Stern - Amanda Frost

Bildquelle: Amanda Frost

Amanda Frost

Sei mein Stern
Siria Teil 2 von 3

E-Book, epub, 352 Seiten
3,99 € [D]
ISBN: 3-00-043721-5

Auch als Version für den Kindle und als Printausgabe erhältlich.

Mehr Infos zum Buch ---> klick 

Rezension zu Teil 1 ---> klick





2. Teil der Siria-Trilogie
Inzwischen hat es auch Rafaels jüngeren Bruder auf die Erde verschlagen: Simon, ein Computergenie mit begnadeter Intelli- genz und einem Hang zur Alltagsuntauglichkeit. Nicht die ideale Kom- bination, um eine geeignete Frau aufzu-reißen, auch wenn man so höllisch attraktiv ist wie der spleenige Informa-tiker. So widmet er sich nach einigen missglückten Affären doch lieber dem Hacken von Computern. Bis er den fatalen Fehler begeht, sich mit der mächtigen deutschen Geheimdienstorganisation BSC anzulegen. Denn diese hetzt ihm postwendend ihre beste Undercover- agentin auf den Hals: Jana, eine 32-jährige skrupellose Power-Frau, die Simon in ein erbarmungsloses Katz- und-Maus-Spiel verwi- ckelt. Bis beiden letzt- endlich die Kontrolle über die Geschehnisse entgleitet …
(Textquelle: Amanda Frost)


Endlich konnte ich mir die Zeit für den zweiten Teil der Siria-Trilogie nehmen. Dieser hat mir noch einen Tick besser gefallen. Oder besser gesagt: Es hat mir eine Nuance besser gefallen, wie Amanda Frost es wahrscheinlich ausdrücken würde ;-)

Schon Rafael und Valerie waren ein ganz tolles Paar, aber Simon und Jana konnten die Krone definitiv an sich reißen. Die Dynamik zwischen den beiden ist einfach herrlich elektrisierend. 

Mit ihrem flüssigen Schreibstil konnte mich Amanda Frost auch ein zweites Mal begeistern. Ich bin total verliebt, auch wenn ich gar nicht so genau sagen kann in wen oder was. Es gibt nämlich so viele Dinge, Orte und Personen, in die man sich verlieben kann. Den Part, den Angelina im ersten Teil übernehmen musste, wird im zweiten Teil von Janas unsympathischen Chef übernommen, der als Hassobjekt fungieren darf. Ich konnte den Typen von Anfang an nicht ausstehen, was natürlich so gewollt ist. Dagegen war Angelina die Unschuld vom Lande, sag ich euch. Und wer Angelina im ersten Teil kennen lernen durfte, der weiß, dass das was bedeuten muss.

Dass sich Simon mit dem Geheimdienst anlegt ist schon ein Knaller, aber Simon kann noch viel mehr. Seine ausgeprägte Leidenschaft für die Modifikation von Elektrogeräten sorgt für einige sehr amüsante Momente beim Leser und für ein bisschen Verwirrung bei den Hotelgästen von Rafael und Valerie, die inzwischen ein kleines Hotel führen. Das Wiedersehen mit den beiden Protagonisten aus "Gib mir meinen Stern zurück" hat mir wirklich großen Spaß gemacht.
Wie es den beiden ergangen ist, lest ihr am besten selbst. 

"Sei mein Stern" spielt nicht während der der kompletten 352 Seiten auf der Erde, sondern entführt den Leser auch wieder nach Siria, den Heimatplaneten von Simon und Rafael. Dort gibt es wieder tolle Landschaften zu bewundern und neue zu entdecken, die nur von einem anderen Stern stammen können. Neben den niedlichen Mondbärchen, die ich schon im ersten Teil ins Herz schließen durfte, gibt es weitere süße Tiere, die einfach zum Verlieben sind. Auf Siria beweißt Amanda Frost bereits zum zweiten Mal, dass die Beschreibungen von unglaublichen Landschaften genau ihr Ding sind. Ich war wirklich begeistert.

Neben einigen Erotikszenen, die sich ebenfalls wunderbar flüssig lesen lassen und überhaupt nicht aufdringlich sind, bietet der zweite Teil dieser Trilogie einiges an Spannung. Schon Rafael hatte es nicht leicht mit seiner Valerie, doch was da zwischen Jana und Simon abgeht ist zum Teil sehr dramatisch. Meine Nerven waren mehr als 1x absolut gespannt. Daher ist es auch kein Wunder, dass ich das Buch fast in einem Rutsch fertig lesen musste. 

Nun freue ich mich wirklich sehr auf den dritten Teil, dessen außerirdischen Protagonisten ich schon gegen Ende von "Sei mein Stern" kennen lernen durfte und hoffe auf ein Wiedersehen mit meinen Lieblingen, zu denen nun auch ein verliebter Roboter gehört.


Mit "Sei mein Stern" ist Amanda Frost eine zauberhafte Fortsetzung gelungen, die für einen kurzweiligen Lesespaß sorgt. Chic-Lit von einem anderen Stern, die mit einem Hauch Erotik,  wundervollen Personen, Dingen und Tieren gewürzt wurde.
Absolut charmant!

4 Herzen für Amanda Frost und den zweiten Ausflug nach Siria.



Montag, 26. Mai 2014

[R] Im Zeichen des Schicksals - Mina Hepsen


Mina Hepsen

Im Zeichen des Schicksals
Flammenblut 1

Verlag: Goldmann
DEUTSCHE ERSTAUSGABE

Taschenbuch, 416 Seiten
9,99 € [D]

ISBN: 978-3-442-47981-8

Mehr Infos zum Buch ---> klick





Eigentlich heißt Celine gar nicht Celine, sondern Sarah. Und eigentlich ist auch Sarah nicht ihr richtiger Name. Mit einer schlimmen Kindheit bestraft, aber mit einer besonderen Gabe gesegnet, vergisst Celine gerne welche schlimmen Ereignisse sich schon in ihrem jungen Leben zugetragen haben und hilft lieber anderen Menschen, die in Gefahr schweben. Sie kann in die Zukunft sehen und besitzt die Fähigkeit Menschen zu reinigen, die von einem Dschinn besessen sind.
Von einen ihrer Visionen wird Celine in einen kleinen Vorort geführt. Doch wie genau sie hier helfen kann, muss sie erst noch herausfinden. Hilfe erhofft sie sich von ihren besten Freunden, die aus Tarotkarten bestehen.



Celine ist eine wahnsinnig tolle Protagonisten, mit der ich eigentlich sehr gerne meine Zeit verbracht habe. Das Mädchen ist wirklich vielseitig begabt und sehr herzlich. Obwohl sie allen Grund zum Jammern hätte, ist das einfach nicht ihr Stil. Leider macht Autorin Mina Hepsen die Figur der lieben Celine ein bisschen kaputt, indem diese ständig ein schlechtes Gewissen, wegen der guten Dinge, die ihr an ihrem Zielort widerfahren, eingeschrieben. Diese ständige Wiederholung von "Ohh... Ich bin ja so ein schlechte Mensch, weil ich hier alle belüge, damit ich ihnen helfen kann" gingen mir dann doch ein bisschen auf die Nerven.

Ganz zu Beginn gibt es wirklich ein bisschen Action rund um die Dschinns, auf die Celine sepzialisiert ist. Ihre Austreibungstaktiken werden aber sehr nüchtern beschrieben und wirken daher etwas langweilig. Gar kein Problem! Das war es nämlich schon mit den mystischen Dschinns, über die es im weiteren Verlauf nur noch theoretische Informationen gibt, die zwar sehr interessant sind, aber eben nicht das, was ich erwartet hatte.

Genau so wenig erwartet hatte ich das Setting. Celine landet nämlich in einem Vorort mit lauter reichen, verwöhnten Kids. Das ganze erinnert stark an eine Mischung aus O.C. California und Beverly Hills 90210 hoch 10. Sehr nervenaufreibend. Celine passt da so gar nicht rein, was sie natürlich weiß, wie oben schon erwähnt. Aber je mehr sie versucht nicht aufzufallen, desto mehr gerät sie ins Scheinwerferlicht. Hier ist der ein oder andere äußerst amüsante Moment vorprogrammiert.

Aber wo sind die Dschinns? Und was hat es nochmal mit den Tarotkarten auf sich? Ach.. Und ihre Visionen gab es ja auch noch.

Fangen wir mir den Visionen an. Die Visionen, die Celine hat, sind wahnsinnig gut beschrieben und sind neben Celine selbst definitiv ein Highlight des Buches. Mit dem Voranschreiten der Geschichte treten die Visionen, die für einen etwas schwammigen aber definitiv vorhanden Spannungsbogen sorgen, immer häufiger auf.

Mal davon abgesehen, dass die Karten die besten Freunde von Protagonistin Celine sind, scheinen diese doch eher nutzlos.
Mina Hepsen hat diese fleißig mit in die Kapitel eingearbeitet, was zunächst schön aussieht und sich spannend anhört, zum Schluss aber nur noch genervt hat, weil sie schlicht und ergreifend keinen Sinn ergeben. Nicht nur Celine ist frustriert, weil ihre Karten ihr keine besonders große Hilfe sind, sondern auch der Leser, der fleißig die Überschriften und die Symbole der Karten studiert, aber einfach nicht schlau daraus wird.

Die Dschinns. Ohne das Ende zu verraten, lässt sich zu diesen mystischen Geschöpfen gar nicht so viel sagen. Tatsächlich sind sie sehr gut beschrieben und machen Lust auf mehr.

Leider wirkt das ganze Buch, in dem leider überhaupt nicht so viel passiert, eher wie eine wahnsinnig lange Einleitung, die durchaus Lust auf mehr Celine, Mina Hepsen und Flammenblut macht, aber für eine Vorgeschichte deutlich zu lang ist und für einen ersten Teil einfach zu schwach ist, wenn es um die Handlung geht. Trotzdem konnte Mina Hepsen mit tollen Charakteren, einer wahnsinnig spannenden Grundidee und einem tollen Schreibstil, der flüssig zu lesen ist, überzeugen.


Tolle Idee, sympathische Protagonisten, toller Schreibstil, furchtbares Setting, einige Logikfehler und eine Handlung, die für einen ersten Teil definitiv zu schwach ist. Trotzdem bin ich wahnsinnig gespannt auf den zweiten Teil der Reihe, in dem die Geschichte dann wohl einiges an Fahrt aufnehmen wird. "Im Zeichen des Schicksals" ist wohl eher als Vorgeschichte bzw. sehr lange Einleitung anzusehen.


2 gute Herzen für Mina Hepsen und "Im Zeichen des Schicksals"




Freitag, 23. Mai 2014

[R][Shorty] Harry Potter und der Stein der Weisen - Joanne K. Rowling

Joanne K. Rowling

Harry Potter und der Stein der Weisen
Harry Potter Band 1

ab 10 Jahre
Taschenbuch, 336 Seiten, 7,99€ [D]
ISBN: 978-3-551-31311-9
Verlag: Carlsen



Auch als Hardcover und weiteren Ausgaben erhältlich ---> klick



Bis zu seinem elften Geburtstag hatte Harry geglaubt, dass er ein ganz normaler Junge sei. Doch dann erfährt er, dass er sich an der Schule für Hexerei und Zauberei einfinden soll – denn er ist ein Zauberer! In Hogwarts stürzt Harry von einem Abenteuer ins nächste und muss gegen Bestien, Mitschüler und Fabelwesen kämpfen. Da ist es gut, dass er schon Freunde gefunden hat, die ihm im Kampf gegen die dunklen Mächte zur Seite stehen.
(Textquelle: Carlsen)



Seit ich zum ersten Mal eine Ausgabe von Harry Potter in den Händen hielt, sind inzwischen mehr als 12 Jahre vergangen.
Dass ich mir jetzt eine neue Ausgabe zugelegt habe, ist die Schuld von Svenja, die mich mit ihrem Harry Potter reread-Fieber angesteckt hat. Jetzt bin ich infiziert und MUSS weiterlesen.

Ich wusste dieses Buch ja überhaupt nicht zu schätzen - damals.
Ich lieb es - heute. 
Selbstverständlich hatte ich schon damals großen Spaß an Harry, Ron, Hermine und Hogwarts, aber eine ganz andere Sorte von Spaß und Freude verspürte ich nun beim erneuten Lesen. 

Teil 1 ist einfach ein unglaublich gut gemachtes Kinderbuch, wobei ich man natürlich sagen muss, dass dieses Werk von allen Altersklassen gelesen werden kann. 
Joanne K. Rowling konnte mich sofort mit ihrem temporeichen und sehr detaillierten Schreibstil packen. Mit Trollen, Geistern, gemeinen Lehrern, furchtbaren Mitschülern und tollen Freunden ist "Harry Potter und der Stein der Weisen" der perfekte Auftakt in eine Welt voller Zauberei und mystischen Wesen.

Als unglaublich spannend empfunden habe ich die Tatsache, dass die Autorin wahnsinnig gut darin ist, die Vergabe von Sympathiepunkten beim Leser zu steuern. Hermine war mir am Anfang wieder wahnsinnig unsympathisch, was sich im Laufe der Geschichte natürlich ändert, die Dursleys sind dankbare Hassobjekte und auch bei Snape hätte es fast wieder funktioniert. Allerdings muss ich besonders bei Snape zugeben, dass ich immer noch nicht zu 100% weiß, was ich von diesem Kerl zu halten habe, obwohl ich es ja eigentlich doch weiß. Ein schwieriger Typ dieser Snape. 

Ich liebe den Humor und die Schadenfreude mit der Joanne K. Rowling an vielen Stellen arbeitet. Das kommt in den Büchern noch 10x besser raus, als in den Filmen. 
Die Schlange im Zoo ;-) Ich hätte mich wegschmeißen können.

Jetzt habe ich euch aber genug über die ersten Abenteuer von Harry und Co. erzählt. Abgesehen von meiner Mutter, die sich weigert die Bücher zu lesen, obwohl sie sonst alles verschlingt, kennt wohl jeder die Bücher, die uns über Gleis neundreiviertel nach Hogwarts führen. 


Mit 12 gefiel mir das Buch wirklich gut.
Mit 25 gefällt mir das Buch noch viel besser.



5 Herzen für Harry Potter und den Stein der Weisen.
Das Lesetagebuch spricht eine klare Leseempfehlung für alle Altersklassen aus.
LESEN!!!!




Dienstag, 20. Mai 2014

[R][Shorty] In deinen Augen - Maggie Stiefvater

Bildquelle: Script5
Maggie Stiefvater
In deinen Augen
Teil 3 von 3

ISBN: 978-3-8390-0126-4
Verlag: Script 5
496 Seiten, Hardcover   18,90 € [D]

Mehr Infos zum Buch ---> klick
Mehr Infos zur Reihe ---> klick

Rezension zu Teil 1 ---> klick
Rezension zu Teil 2 ---> klick







Der Frühling kehrt zurück nach Mercy Falls und mit dem Winter streifen die Wölfe ihre Pelze ab. Sam, nun fest in seiner menschlichen Haut verankert, hat die vergangenen Monate nur auf diesen Moment gewartet: Grace’ Rückkehr aus dem Wald.

Doch ihr Glück währt kurz. Als man ein Mädchen findet, das von Wölfen getötet wurde, verfällt Mercy Falls in Hysterie. Auf einer Treibjagd sollen die Wölfe ein für alle Mal ausgerottet werden. Nun ist es an Sam, sein Rudel – seine Familie – zu retten.

Zusammen mit Grace, Cole und Isabel fasst er einen verzweifelten Plan: Sie wollen die Wölfe umsiedeln, in ein Waldgebiet weit entfernt von menschlichen Siedlungen. Sam weiß, dass er dafür einen hohen Preis zahlen wird. Denn damit das Rudel ihm folgt, muss er seine menschliche Gestalt aufgeben.
(Textquelle: Script5)


Fast 1 Jahr ist seit meinem letzten Ausflug nach Mercy Falls vergangen. Und die Rückkehr war einfach fantastisch.
Wie schon im zweiten Teil darf sich der Leser nicht nur an Sam und Grace erfreuen, sondern auch an Isabel und Cole, die inzwischen meine unangefochtenen Lieblinge dieser Reihe sind.
Maggie Stiefvater konnte mir wieder einen sehr leichten Einstieg in das Geschehen bieten. Alle wichtigen Sachen werden nochmal erwähnt. Dies geschieht in kleinen Häppchen, damit sich die angestauten Fragezeichen im Kopf nach und nach lösen können, ohne das sich die Leser, die den dritten Band zeitnah zu den anderen Büchern lesen, durch die Informationen gestört fühlen.

Sam ging mir im Finale stellenweise mächtig auf die Nerven. Besonders während des ersten Drittels lässt der Exwolf das selbstgerechte Arschloch (entschuldigt meine Wortwahl) raushängen. Glücklicherweise bekommt der Junge sich irgendwann wieder in den Griff.
Cole hingegen konnte mein Herz im Sturm erobern. Zwischen ihm und Isabel läuft es nicht ganz so gut, allerdings sind das nicht die größten Sorgen von Cole St. Clair, der sich immer wieder in Lebensgefahr bringt, um die anderen Retten zu können. 

Wie gewohnt ist der Schreibstil von Maggie Stiefvater sehr melodisch und flüssig. "In deinen Augen" ist mit Melancholie, Sehnsucht, Wehmut und vielen anderen Gefühlen getränkt, die dieses Buch zu einem ganz besonderen Leseerlebnis für mich machten. Durch die Stimmung und die Gefühle fühlte ich mich oft  an "Lamento" erinnert, welches definitiv mein Lieblingsbuch der Autorin ist. 

Teil 3 ist eine nahezu perfekte Kombination aus dem ersten Teil, der sehr gefühlvoll war, und dem zweiten Teil, in dem es sehr rasant zur Sache ging. 
Für Zündstoff wird an allen Ecken und Enden gesorgt. Die Rückkehr von Grace, wird nicht nur von dem toten Mädchen getrübt, welches im Wald gefunden wurde, sondern auch von der Tatsache, dass ihr Verschwinden, für das immer noch Sam verantwortlich gemacht wird, erklärt werden muss.

 Maggie Stiefvater hält viele neue Einflüsse bereit, schenkt uns ein Wiedersehen mit alten Bekannten, klärt einige Fragen, lässt dafür neue aufkommen und beglückt mit einem Ende, dass mich rundum zufrieden stellen konnte, obwohl noch so vieles offen bleibt.



Für mich war es der perfekte Abschluss und der beste Teil dieser Trilogie.
Maggie Stiefvater konnte  wieder mit viel Gefühl und der nötigen Portion Action überzeugen.
Deswegen gibt es von mir die vollen 5 Herzen.


Wer die ersten beiden Teile bereits gelesen hat, sollte sich die Frage gar nicht stellen, ob der dritte Teil auch noch gelesen werden muss. LESEN!!!!!!! 




Sonntag, 18. Mai 2014

[R] [Shorty] Wovon wir träumten - Julie Otsuka


Julie Otsuka

Wovon wir träumten

Verlag: Goldmann
März 2014

Taschenbuch, 160 Seiten
8,99 € [D]
ISBN: 978-3-442-47968-9

Mehr Infos zum Buch ---> klick




Die bewegende Geschichte einer Gruppe von Frauen auf einer Reise ins Ungewisse ...


Mit leiser Wehmut, vielen Fragen und großen Hoffnungen im Gepäck überqueren sie den Ozean: junge Japanerinnen, die Anfang des 20. Jahrhunderts ihre Heimat verlassen, um in Kalifornien japanische Einwanderer zu heiraten. Bis zu ihrer Ankunft kennen die Frauen ihre zukünftigen Männer nur von den strahlenden Fotos der Heiratsvermittler, und auch sonst haben sie äußerst vage Vorstellungen von Amerika. Die Überfahrt wird zu einer seltsamen, oft traumartigen Passage zwischen zwei Welten – und die Ankunft in Amerika zu einem abrupten Erwachen in der Fremde, in der kaum etwas so ist wie erwartet ...
(Textquelle: Goldmann)



Dieses Buch war ein absolut nicht geplanter Kauf, aber vielleicht der beste meines Lebens.
Schon innerhalb der ersten Seiten war klar, dass es sich um ein ruhiges Buch handelt, das nicht nur das Herz berührt.
Autorin Julie Otsuka macht es dem Leser unmöglich eine Bindung mit einer der Personen zu entwickeln, die dem Buch Leben einhauchen. Viel mehr schafft sie es, dass man sich mit einer ganzen Generation von Japanischen Frauen, Müttern und Töchtern verbunden fühlt. 
160 Seiten, die in 8 Lebensabschnitte aufgeteilt sind.
Stolz nehmen sie ihr Schicksal an, resignieren vor dem Leben, kämpfen für eine Wendung, die vielleicht nie kommen wird.
Wir liebten sie. Wir hassten sie. Wir wollten sie sein. ( Seite 52)
Sie kommen in Amerika an, lernen ihre Männer kennen, arbeiten hart, bekommen Kinder, die sie an ein Land verlieren, in dem sie nicht erwünscht sind, aber schmerzlich vermisst werden, als sie nicht mehr da sind. Sie hinterlassen Spuren, die nicht gesehen werden.

"Wovon wir träumten" ist ein echter Seelenschlüssel, der dem Leser die japanische Kultur auf wenigen Seiten näher bringt, zum Nachdenken anregt, das Herz zu gleichen Teilen schwerer und leichter macht.
Es ist ein wirklich dunkler Teil der Weltgeschichte, der in diesem Buch mit so viel Licht behandelt wird, dass mir manchmal der Atem stockte. Ich wollte dieses Buch wirklich nicht aus der Hand legen, musste es aber an manchen Stellen dennoch tun, weil es so unglaublich ungeschönt und wahnsinnig poetisch ist.
Auf den letzten Seiten des Buches ändert sich der Blickwinkel für ein paar stille Momente. Diese letzten Seiten konnten dieses großartige Buch für mich zu einem perfekten Abschluss bringen, dem man deutlich anmerkt, dass "Wovon wir träumten" eine Herzensangelegenheit der Autorin ist.



Vielleicht ist meine kurze Rezension ähnlich wirr, wie das Buch selbst zunächst wirkt. 
Lest es selbst... und ihr werdet mich, Frauen, Mütter, Töchter, Japanerinnen und die Menschen einer ganzen Generation ein bisschen besser verstehen.


Dieses Buch bekommt von mir nicht nur 5 Herzen, sondern auch den Status "Lieblingsbuch", die Zusätze "besonders wertvoll" und "unbezahlbar".
Außerdem spricht das Lesetagebuch eine uneingeschränkte Leseempfehlung für alle Menschen aus, die mal über ihren Tellerrand hinaus schauen möchten, um danach etwas friedlicher zu sich selbst zurückzukehren. 






Mittwoch, 14. Mai 2014

Neuzugänge - Kinderbücher

Hallo ihr Lieben ;-)
Bei mir durften diese Woche zwei Kinderbücher einziehen.



Der erste Teil von Luzie und Leander, aus der Feder von Bettina Belitz, die mich ja mit ihren Jugendbüchern bisher nicht so ganz überzeugen konnte. Luzie & Leander soll aber eine ganz süße Reihe sein, der ich mich nicht länger entziehen möchte ;-) Klick für mehr Infos zum Buch.

Außerdem will ich mich endlich  an der ersten Staffel der Warrior Cats versuchen. Deswegen durfte Teil 1 "In die Wildnis" bei mir einziehen. Dieses Buch wurde mir von
his & her books schmackhaft gemacht ;-)
Hier gelangt ihr zu den hinreißenden Rezension von Colin, dessen Begeisterung dafür verantwortlich ist, dass ich nun auf die Katze gekommen bin. 

Dienstag, 13. Mai 2014

[Gemeinsam Lesen] #10

Dienstag! Zeit für ein bisschen 
[Gemeinsam Lesen]
Alle Infos zu dieser Aktion findet ihr bei Asaviel.









1. Welches Buch liest du gerade und auf welcher Seite bist du?

Hotel de Paris ~Stunden der Lust~ von Emma Mars,  Seite 213

2. Wie lautet der erste Satz auf deiner aktuellen Seite?

Nichts auf dem Konsolentischchen am Eingang. 
Ein wahnsinnig aussagekräftiger Satz, oder?

3. Was willst du unbedingt aktuell zu deinem Buch loswerden? (Gedanken dazu, Gefühle, ein Zitat, was immer du willst!)

Der Inhalt ist so ganz anders, als ich ihn mir ursprünglich vorstellte. Bin wirklich gespannt was da noch kommt. 

4.Du hast Gelegenheit dem Protagonisten/der Protagonistin (Hauptcharakter) genau eine Frage zu stellen. Welche wäre das? Gerne mit Begründung. 

WARUM?
Und zwar in allen Formen und Variationen. Ich habe es hier mal wieder mit einer Protagonistin zu tun, für die ich so gar kein Verständnis aufbringen kann. WARUM? Das ist mir wirklich schon lange nicht mehr passiert. Aber Elle könnte ich wirklich am laufenden Band anschreien...









Freitag, 9. Mai 2014

[R] Die Liebe deines Lebens - Cecelia Ahern


Die Liebe deines Lebens
Roman

Hardcover, 400 Seiten, 16,99 € [D]

Verlag: FISCHER Krüger
ISBN: 978-3-8105-0151-6

Auch als E-Book erhätlich.

Mehr Infos zum Buch ---> klick





LIEBE IST … ZU LEBEN!
Christine & Adam. Eine Liebesgeschichte, die das Leben verändert.
Adam will einfach nur, dass alles aufhört. Er ist über das Geländer der Brücke geklettert und schaut hinunter in das kalte, schwarze Wasser. Christine will einfach nur helfen. Mit einem Deal kann sie Adam vom Springen abhalten: Bis zu seinem nächsten Geburtstag wird sie ihn überzeugen, dass das Leben lebenswert ist! Schnell wird klar, dass sie ihn nur retten kann, wenn sie ihn wieder mit seiner großen Liebe zusammenbringt. Doch dann merkt Christine, wie sie sich selbst Hals über Kopf in Adam verliebt
(Textquelle: Fischerverlage



"Die Liebe deines Lebens" ist mit eigenwilligen Charakteren ausgestattet, die man schnell ins Herz schließen kann. Christine, die auch das Helferlein genannt wird, hat für jedes Problem das richtige Buch zur Hand. Selbsthilfebücher sind genau ihr Ding. Sogar mit dem Kauf dieser Werke befriedigt sie ihr ausgeprägtes Helfersyndrom, in dem sie den Buchladen ihrer Freundin Amelia über Wasser hält. Warum sich das Buch ebenfalls wie ein Ratgeber liest, die Kapitel die typischen Überschriften von Selbsthilfebüchern tragen, erfährt man dann ganz zum Schluss. Die Überschriften sind zum Teil zum Schießen komisch, ebenso wie die ein oder andere Idee von Christine, um Adam das Leben wieder schmackhaft zu machen, was nicht immer so klappt, wie sie sich das vorstellt. Was am Anfang noch ein bisschen dahin plätschert, bekommt mit der Zeit den gewissen oberflächlichen Tiefgang, den man bei Cecelia Ahern gewohnt ist. Mit Adam bekommt man zunächst einen etwas undurchsichtigen Charakter präsentiert, dessen Geschichte mit jeder Seite interessanter wird. Adams Galgenhumor sorgt für die Schmunzler, die bei Cecelia Ahern mit Garantieschein mitgeliefert werden, regen aber auch zum Nachdenken an. Die Dynamik zwischen den beiden Protagonisten ist einfach herrlich. Adam, der wohl in einen Zauberkessel voll mit Ironie und Sarkasmus gefallen sein muss, und Christine, deren Reaktionen zum Teil so trocken sind, dass man es teilweise gar nicht glauben mag. 
So unterschiedlich die beiden scheinbar auch sein möggen, so toll harmonieren sie auch miteinander. Christine, die manchmal ein bisschen schwer von Begriff ist und Adam, dessen Lebensmüdigkeit, die Lebensfreude beim Leser weckt. Definitiv ein Typ zum Verlieben, dieser Adam ;-) Da kann ich Christine richtig gut verstehen.
 Auch mit den Nebencharakteren hat Cecelia Ahern mal wieder alles richtig gemacht. Sie sind schmückendes Beiwerk, mit ausreichend Persönlichkeit und Hintergrundgeschichte, hervorragend mit dem Rest der Geschichte verwoben, an den richtigen Stellen wichtig für das Weiterkommen der Protagonisten. 
Der Schreibstil von Cecelia Ahern hat sich in den letzten Jahren zum Glück nicht verändert. Ganz entspannt kann man sich durch die Seiten bewegen, freut sich am Ende eines Kapitels auf das Nächste. 
Das Ende ist nicht ganz so typisch Cecelia Ahern, wie der Rest des Buches, aber erfrischend anders und definitiv für alle Romantiker geeignet.



"Die Liebe deines Lebens" ist eine mehr als solide Liebesgeschichte aus der Feder von Cecelia Ahern, die mich nach langer Zeit mal wieder so richtig begeistern konnte.
4 Herzen für ein Buch, welches auf seine ganz spezielle Weise  wundervoll ist... und ein bisschen
Licht in dunkle Tage zaubern kann.


Eine klare Empfehlung für alle Fans von Cecelia Ahern, alle Leser, die in letzter Zeit nicht ganz so glücklich mit ihren Büchern waren... und für alle Romantiker, die das Leben lieben.

Dienstag, 6. Mai 2014

[Gemeinsam Lesen] #9

Wieder in Berlin ;-)
Erstmal wurde natürlich der Hund gekuschelt, der mich dieses mal nicht für 3-4 Stunden ignorierte.
Zu freundlich von meiner Prinzessin^^
Da heute Dienstag ist, geht es gleich weiter mit [Gemeinsam Lesen] von Asaviel.
Alle Infos zu der tollen Aktion, die jeden Dienstag die Bloggerwelt erfreut, findet ihr hier.





1. Welches Buch liest du gerade und auf welcher Seite bist du?

Wovon wir träumten von Julie Otsuka Seite 77 von 157.

2. Wie lautet der erste Satz auf deiner aktuellen Seite?

Wir legten sie sanft hin, in Gräben und Ackerfurchen und Weidenkörbchen unter Bäumen.

3. Was willst du unbedingt aktuell zu deinem Buch loswerden? (Gedanken dazu, Gefühle, ein Zitat, was immer du willst!)

Es gibt Bücher die sind für den Kopf. Es gibt Bücher die sind für das Herz. Dieses Buch ist für die Seele. Ein stilles Buch, das mich wirklich beeindruckt. LESEN!!!!!

4. Alles neu macht der Mai.
Welches ist das neuste Buch auf deinem SuB (Stapel ungelesener Bücher)? Wann wirst du es voraussichtlich lesen?

Das neuste Buch auf dem SuB ist bzw. war genau dieses hier. Da es sich jetzt nicht mehr auf dem SuB befindet, ist es eine Ausgabe von eat pray love von Elizabeth Gilbert, die  lesen werde, wenn ich das nächste mal  in Hessen sein werde. Das Buch musste nämlich  wegen akutem Platzmangel dort bleiben. Der voraussichtliche Termin befindet sich irgendwo in den ersten Juli Wochen. Es handelt sich um eine Ausgabe in englischer Sprache, weil ich schon lange nichts mehr im englischen Original gelesen habe. 
Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...