Dienstag, 29. April 2014

[Gemeinsam Lesen] #8

Vielen Dank an Asaviel, auf deren Blog auch heute wieder die Aktion [Gemeinsam Lesen] statt findet. 
Mehr Infos zu dieser tollen Aktion findet ihr hier.











1. Welches Buch liest du gerade und auf welcher Seite bist du?

In deinen Augen von Maggie Stiefvater. Seite 40.

2. Wie lautet der erste Satz auf deiner aktuellen Seite?

Ich beobachte ihn.

3. Was willst du unbedingt aktuell zu deinem Buch loswerden? (Gedanken dazu, Gefühle, ein Zitat, was immer du willst!)

Ich entscheide mich heute für die Widmung ;-)
Für alle, die sich für "Ja" entscheiden haben

4. Aus welchem Grund hast du dich gerade jetzt für deine aktuelle Lektüre entschieden?

Dass Maggie Stiefvater zu meinen Lieblingen gehört, ist ja bekannt...   Der tatsächliche Grund ist aber gar nicht meine Liebe zu den Büchern der Autorin, sondern die Tatsache, dass "Nach dem Sommer" und "Ruht das Licht" bereits im Juli des letzten Jahres gelesen wurden. Irgendwie kam immer etwas anderes dazwischen. Jetzt ist also endlich die Zeit für den Abschluss der Trilogie gekommen.



Die Rezensionen zu Teil 1 und 2

Nach dem Sommer ---> klick
Ruht das Licht ---> klick

Montag, 28. April 2014

[R] Geteiltes Geheimnis (S.E.C.R.E.T. 2) - L. Marie Adeline


L. Marie Adeline

Geteiltes Geheimnis
S:E.C.R.E.T. 2

Heyne Verlage
Klappbroschur, 336 Seiten, 9,99 € [D]
Deutsche Erstausgabe
ET: Februar 2014

ISBN: 978-3-453-54566-3

Mehr Infos zum Buch ---> Klick
Rezension zum ersten Teil der Reihe ---> Klick

L. Marie Adeline ist das Pseudonym einer bekannten Produzentin und Autorin aus Kannada.




Cassies Fantasien wurden von S.E.C.R.E.T. erfüllt. Als Begleiterin der Organisation will sie nun dafür sorgen, dass auch die Fantasien von Dauphine, die nach wie vor mit einem Mann aus ihrer Vergangenheit zu kämpfen hat, in Erfüllung gehen. 


L. Marie Adeline hat es wieder getan.

Endlich wieder zurück in der Welt von S.E.C.R.E.T. und wieder bei der sympathischen Cassie, die auch im zweiten Teil nicht weniger interessant wird. 
Allerdings dürfen sich die Leser im zweiten Teil dieser erotischen Serie über einen Neuzugang freuen. Dauphine. 
Dauphine bringt ein bisschen Pepp in die ganze Sache. Außerdem bewegt man sich mit ihr auf gewohntem Terrain. Bei Cassie sieht das ein bisschen anders aus. Natürlich hat auch Cassie in "Geteiltes Geheimnis" das ein oder andere erotische Erlebnis und Wiedersehen, leider (für mich) liegt bei der sympathischen Kellnerin das Hauptaugenmerk inzwischen auf der Liebe, dem Wunsch nach einer Beziehung und viel Drama. Dieser zweite Teil hat einen ähnlich hohen Anteil an erotischen und sinnlichen Fantasien, beschäftigt sich aber auch mit Beziehungsdramen etc. All die Dinge, deren Wegfallen ich in Teil 1 lobte, tauchen im zweiten Teil nun doch auf. Das Zusammenspiel ist der Autorin aber wirklich gut gelungen, daher musste ich mich beim Lesen nicht ärgern, sondern konnte die beiden Perspektiven genießen, die für ein wenig mehr Abwechslung sorgen. L. Marie Adeline hat hier eindeutig die richtige Mischung gefunden. Die Anzahl der Männer ist etwas kleiner geworden, dafür sind die Fantasien wieder unglaublich gut beschrieben. Lediglich bei Cassie gab es ein Abenteuer mit dessen Beschreibung ich nicht ganz glücklich war. Da wirkte das Zusammenspiel aus Erotik und tiefen Gefühlen ein bisschen holprig.
 Die Ausdrucksweise wird ein bisschen heftiger, was aber daran liegt, dass sich Cassie weiter entwickelt hat, und Dauphine einfach ein anderer Typ ist, als Cassie es im ersten Teil noch war. Der lockere Schreibstil bleibt aber bestehen. Auch in Dauphine kann man sich als Leserin wieder gut hinein versetzen. Zwar wirkt ihre Geschichte leicht überzeichnet, trotzdem kann sich wohl jede Frau ähnliche Situationen und Gefühlslagen vorstellen. L. Marie Adeline bleibt hier sehr nahe bei der angestrebten Zielgruppe, die eben keine 18 mehr ist. Und das ist auch gut so. 
Die gewünschten Einblicke in die Villa der Organisation bleiben leider so gut wie aus, dafür gibt es noch mehr Hintergrundinformationen über S.E.C.R.E.T. selbst, die Struktur der Organisation und die Möglichkeiten, die sie bietet. 
Ein kleiner Kritikpunkt an dieser Stelle: Leider gibt es ein paar Szenen, in denen S.E.C.R.E.T. definitiv gegen seine Richtlinien handelt. Warum das so ist, lässt sich durchaus nachvollziehen, schade finde ich es dennoch. Ich hätte mir das ganze dann doch etwas straighter gewünscht. Wenn man die Regeln bei diversen Gelegenheiten umgeht, sind diese irgendwie witzlos.
Der Spannung ist ein ständiges auf und ab zwischen wirklicher Spannung und Momenten, in denen man zum Träumen eingeladen wird, bevor man dann wieder mithofft und auch um den ein oder anderen Charakter und dessen Zukunft bangt. Auch beim Ende bleibt sich die Autorin treu. Für einen kurzen Moment glaubt man, dass sie es zum Schluss doch noch versaut...aber dann kommen die rettenden Zeilen.

L. Marie Adeline hat es wieder getan...



"Geteiltes Geheimnis" ist eine durchaus gelungene Fortsetzung an den verträumten und verspielten ersten Teil der Serie. 
L. Marie Adeline füllt die Seiten mit etwas mehr Drama und Liebe, schenkt dem Leser aber weiterhin viele sinnliche Momente mit tollen Fantasien, die von der Organisation umgesetzt werden. Wer den ersten Teil bereits gelesen hat, wird um den zweiten Teil, der ebenfalls für Frauen gemacht ist, die nicht ständig erotische Romane lesen wollen, die von gerade 18 Jahre alt gewordenen Mädchen handeln, welche innerhalb von wenigen Seite zur Sexbombe werden. 
Trotzdem darf und sollte dieser Roman auch von Leserinnen gelesen werden, die sich noch unterhalb der Zielgruppe 30+ befinden. 
S.E.C.R.E.T. ist anders und das bleibt auch in der Fortsetzung so. Durch die Liebesgeschichten innerhalb des Buches ist der zweite Teil sogar etwas kompatibler für die Massen, bleibt aber etwas Besonderes in diesem Genre. 

4 Herzen



Samstag, 26. April 2014

Neuzugänge aus dem Urlaub

Ein herzliches "Hallo" für meine lieben Leser ;-)

Einige von euch wissen, dass ich Berlin mal wieder für ein paar Tage verlassen habe, um meine Familie in Hessen zu besuchen. Da meine Purzel, deren Purzel ja eigentlich ich bin, auch sehr gerne und sehr viel liest, durften ein paar Neuzugänge natürlich nicht fehlen.

Die Bestellung bei Rebuy wurde schon abgeschickt, bevor ich überhaupt los gefahren bin, damit wir dann hier gemeinsam auspacken können. Meinen Anteil der Bestellung möchte ich euch auch sehr gerne zeigen.
MUH von David Safier
Klick für Infos zum Buch
Die Bücher von David Safier erinnern von der inhaltlichen Konsistenz immer ein bisschen an asiatische Fertiggerichte ;-) Ab und zu wird aber genau das benötigt. Swohl bei Lebensmitteln, als auch in Dingen der Literatur ;-)

Wilder Zauber von Rachel Hawkins
Klick für mehr Infos zum Buch
Ich habe mir sagen lassen, dass es sich bei der Hex Hall Reihe um Vampire Academy für Hexen handelt.
Da war also klar, dass ich irgendwann wohl nicht mehr widerstehen kann ;-) Ich bin schon sehr gespannt auf diese Reihe, auch wenn sie wahrscheinlich noch ein bisschen auf mich warten muss, weil der SuB im Moment so stetig wächst, dass ich gar nicht mehr hinterher komme. Es wird definitiv Zeit für ein ausgedehntes Buchkaufverbot :-(

Engelsblut von Nalini Singh
Klick für mehr Infos zum Buch
Der dritte Teil aus der Reihe "Die Gilde der Jäge"
Die Reihe macht nach den ersten zwei Teilen den Eindruck, als würde man alle Bücher kennen, wenn man einen Teil gelesen hat. Ich werde dennoch weiterlesen, weil ich wirklich großen Spaß an den ersten beiden Teilen hatte. Mal schnell für Zwischendurch ist das eben genau das richtige, außerdem liebe ich Nalini Singh.
Das können viele vielleicht nicht ganz so nachvollziehen, aber irgendwie bin ich ein bisschen verliebt in ihre Bücher.


Ein Ausflug in die Stadt führte uns zur Buchhandlung unseres Vertrauens. Thalia. An dieser Stelle möchte ich ein dickes Lob für die Mitarbeiter von Thalia anbringen, die immer extrem freundlich sind... und immer zur Stelle, wenn man sie braucht, ohne dabei aufdringlich zu sein.

Wovon wir träumten von Julie Otsuka
Klick für mehr Infos zum Buch
Das Buch durfte ganz zum Schluss, ganz spontan noch mit zur Kasse.
Ich freue mich schon sehr auf dieses Buch, welches sicher nicht lange auf meinem SuB ausharren muss.

Weil ich Will liebe von Colleen Hoover
Klick für mehr Infos zum Buch
Weil ich Will liebe ist die Fortsetzung zu Weil ich Layken liebe.
Den ersten Teil habe ich sehr gerne gelesen, ob ich den zweiten Teil lesen will, weiß ich immer noch nicht.
Teil 1 lässt sich nämlich durchaus als Einzelband lesen ;-) Und ich habe keine Ahnung, ob ich noch mehr Drama bei den beiden ertragen kann. Purzel war sich sicher, dass sie das Buch lesen möchte, deswegen durfte es auch mit. In diesem Fall lasse ich ihr den Vortritt und warte auch ihre ganz persönliche Meinung als meine Mama. Sie wird dann schon wissen, ob ich es lesen muss, oder ob ich lieber glücklich mit dem Ende von Teil 1 bleiben soll.


Das war's 
Das war noch nicht alles. Den Rest zeige ich euch bei einer anderen Gelegenheit, damit es jetzt nicht zu viel wird... und mein schlechtes Gewissen sich ein bisschen erholen kann.

Welche meiner Neuzugänge habt ihr schon gelesen? 
Welches Buch würdet ihr mir ganz besonders empfehlen?

Bis zum 4. oder 5. Mai werde ich noch in Hessen sein. Bis dahin dürft ihr noch einige Rezensionen erwarten, die ich schon vorbereitet habe... und die auch endlich das Licht der Bloggerwelt erblicken wollen.

Ganz liebe Grüße aus dem wunderschönen Hessen,



Sonntag, 20. April 2014

Frohe Ostern

Frohe Ostern für euch ;-)
Mein Tag fing schon perfekt an, indem sich mein Hund in meine Handtasche übergeben hat. Da kommt Freude auf, sag ich euch.
Dafür geht es gleich mit den Großeltern meines Freundes zum Essen... und heute Abend zum gemütlichen Zusammensein zu einer Freundin.  Vielleicht habe ich zwischendurch noch etwas Zeit für "Die Liebe deines Lebens" von Cecelia Ahern.
Zu meiner Familie geht es erst am Mittwoch, über 600 km lassen sich leider nicht mal eben so überwinden.

Wie verbringt ihr den heutigen Tag?

Schöne Osterfeiertage,
eure Chrissy

Donnerstag, 17. April 2014

[FfdW] zwei Fortsetzungen




Im Mai erscheinen zwei Fortsetzungen, auf die ich mich sehr freue.
Zunächst wäre da "Weil ich Will liebe", die Fortsetzung zu "Weil ich Layken liebe".
Die Meinungen zum ersten Teil gehen teilweise sehr weit auseinander, was ich auch verstehen kann, aber ich gehöre ganz klar zu der Fraktion, die Will und Layken liebt ;-)
Bildquelle: dtv
Teil 1 hätte durchaus ein Einzelband sein können, kann sicher auch als solcher gelesen werden, ohne das man die Fortsetzung lesen muss. Ich war auch wirklich lange am überlegen, ob ich den zweiten Teil lesen will, weil ich unglaublich zufrieden mit dem Ende von Teil eins war. 
Ich werde aber nicht widerstehen können, daher bin ich sehr glücklich, dass es im Mai mit #Slammed von Colleen Hoover weiter geht.
Mehr Infos zum Buch und zur Reihe gibt es hier und hier.


Ich bleibe heute beim dtv ;-)
Mein zweites Futter für die Wunschliste ist der zweite Teil von "Throne of Glass".
Teil zwei trägt den Namen "Kriegerin im Schatten". Ich bin schon sehr gespannt auf den zweiten Teil rund um Celaena, die mir in "Die Erwählte" sehr ans Herz gewachsen ist. 
Meine Rezension gibt es hier.
Mehr Infos zum Buch und zur Reihe gibt es hier und hier.
Bildquelle: dtv

Mittwoch, 16. April 2014

[Wusstet ihr schon....] #1

..., dass es in Deutschland bereits seit 2009 die Fortsetzung zum Buch "Das letzte Einhorn" von Peter S. Beagle zu erwerben gibt?

Mir war die Fortsetzung bisher gänzlich unbekannt. Den Film "Das letzte Einhorn" kennt ja eigentlich jeder, die Musik zum Film auch. Auch das Buch wird den meisten nicht fremd sein.
Wie sieht es da aber mit der Fortsetzung "Zwei Herzen" aus, die leider nicht als eigenständiges Buch, sondern als Doppelband erschienen ist. Das liegt wahrscheinlich am Umfang der Geschichte, die gerade mal etwas mehr als 50 Buchseiten erreicht.  

Und so sieht das gute Stück aus, das von Klett-Cotta verlegt wird.

Bildquelle: Klett-Cotta

Zum Buch ---> Klick
ISBN: 3-608-93872-9

Bei mir durfte das Schmuckstück, in dessen Cover ich total verliebt bin, schon einziehen. Allerdings bin nicht ich dafür verantwortlich, sondern mein Freund, der "Zwei Herzen" auch schon gelesen und für gut befunden hat. 
Ich will das Buch aber unbedingt komplett lesen, sprich die Geschichte des letzten Einhorns nochmal genießen, bevor es dann ein erneutes Wiedersehen mit Schmendrick geben wird, auf den ich mich wieder ganz besonders freue. 

Was sagt ihr zu der Fortsetzung? Wusstest ihr davon? Habt ihr sie schon gelesen? 


Dienstag, 15. April 2014

[Gemeinsam Lesen] #7

Weil heute Dienstag ist, ist auch wieder Zeit für ein bisschen Gemeinsam Lesen bei Asaviels Bücher-Allerlei.



1. Welches Buch liest du gerade und auf welcher Seite bist du?

Die Liebe deines Lebens von Cecelia Ahern. Seite 137.
2. Wie lautet der erste Satz auf deiner aktuellen Seite?

Um vier Uhr früh hatte ich eine Erleuchtung.
3. Was willst du unbedingt aktuell zu deinem Buch loswerden? (Gedanken dazu, Gefühle, ein Zitat, was immer du willst!) 

Ich liebe die Überschriften der Kapitel, die zum Teil sehr an Selbsthilfebücher erinnern. Das passt aber ganz gut zur Protagonistin, die eine Menge von dem Kram liest.

Kapitel 10: Wie man ein Omelette brät, ohne die Eier kaputtzumachen
Kapitel 11: Wie man vom Erdboden verschwindet und unauffindbar wird

4. Mit welchem Charakter in deinem aktuellen Buch würdest du gerne die Rolle tauschen und warum?

Ganz ehrlich? Mit keinem der Charaktere, die ich bis jetzt kennen gelernt habe. So gerne ich das Buch auch mag, die Charaktere wollte ich im Moment nicht mal treffen. Und falls sie mir über den Weg laufen würden, würde ich wegrennen, glaube ich... ;-)

Donnerstag, 10. April 2014

[R][Shorty] Vampirmelodie - Charlaine Harris


Charlaine Harris
Vampirmeldoie

Sookie Stackhouse Teil 13

dtv
9,95€[D], 400 Seiten
DEUTSCHE ERSTAUSGABE
März 2014

ISBN:  978-3-423-21500-8






Auch nach den vergangenen Ereignissen, die bei allen Beteilligten tiefe Wunden hinterlassen haben, kehrt in Bon Temps keine Ruhe ein. Sookie hat in der Vergangenheit eine ganze Menge Feinde angesammelt, die nun ihre Chance wittern, um die gedankenlesende Kellnerin endlich bezahlen zu lassen. So gerät die Kellnerin schnell unter Vedacht einen Mord begangen zu haben. Eigentlich kein Problem, wenn man Sookies Freunde hat, oder? So leicht ist es in diesem Fall aber nicht. Die Vampirgemeinde rund um Sheriff, Vikinger und Vampirehemann Eric scheint sich nämlich von Sookie zu distanzieren, nachdem sie ihr machtvolles Geschenk benutzte um das Leben eines Anderen zu retten, anstatt sich selbst und Eric die Zukunft zu sichern. Für Sookie steht im Finale viel auf dem Spiel. Ihr Leben, ihre Freiheit und die wahre Liebe.



Charlaine Harris macht es dem Leser auch im dreizehnten Teil wieder sehr leicht. Innerhalb von wenigen Sätzen ist man wieder komplett in der Welt von True Blood versunken. Wichtige Begebenheiten aus den vergangenen Teilen werden an den ensprechenden Stellen erwähnt, um gewisse Ereignisse nochmal in Erinnerung rufen zu können. Lediglich für die Zuschauer der TV-Serie gibt es ein paar kleine Steine, die aus dem Weg geräumt werden müssen, weil sich dort einige Charaktere ganz anders entwickelt haben, als es in den Büchern der Fall ist.
Obwohl Charlaine Harris ihren Gewohnheiten folgt, merkt man auf jeder Seite, dass man einen Abschied vor sich hat. Sookie bekommt nicht das Ende, welches man sich als Leser vielleicht wünscht, dafür vielleicht das Ende, das sie verdient hat. Leider arbeitet Charlaine Harris sehr schwammig auf dieses Ende hin. Aus den Karten, die zum Ende von Teil 12 komplett neu gemischt wurden, hat die Autorin hier leider nicht das gemacht, was möglich gewesen wäre. Insgesamt ist “Vampirmelodie” ein trauriger Abschied, der weder Charlaine Harris noch Sookie Stackhouse gerecht wird. Trotz der melancholischen Stimmung, die sich durch das komplette Buch zieht, und die wohl eher die Stimmung von Charlaine Harris widerspiegelt, als die Stimmung der Geschichte, ist “Vampirmelodie” ein Muss für alle Leser, die Sookie und ihre Freunde von Anfang an begleitet haben. 


3/5 Herzen für ein schwaches Finale, das dennoch von jedem Fan der Serie gelesen werden sollte.



Dienstag, 8. April 2014

[Diary] Ein paar Neuzugänge + ein ordentlicher Lesekater

Hallo ihr Lieben ;-)
Ich leide im Moment unter einem ordentlichen Lesekater. An meiner aktuellen Lektüre hänge ich jetzt schon eine ganze Weile. Zum Glück/Leider ist bald ein Ende in Sicht. Keine Ahnung, wie das passiert ist, aber dieses Buch beschäftigt mich während dem Lesen so sehr, dass ich es immer wieder zur Seite legen muss, um mich mit meinen Gedanken zu beschäftigen.
So heftig hatte ich das schon lange nicht mehr.

Jetzt aber zu ein paar Sachen, die ihr euch auch ansehen könnt, ganz ohne Geblubber über meine aktuellen Schwierigkeiten mit dem gelesenem Wort.


Bei der lieben Svenja gab es vor einiger Zeit ein Gewinnspiel und das Glück war mit mir ;-) Charade von Nyrae Dawn durfte bei mir einziehen. Dies ist mein erstes Buch aus dem Verlag Romace Edition, weswegen ich mich schon sehr auf die Story freue. Bin total gerspannt auf den Inhalt, der leider noch ein bisschen auf mich warten müssen wird. Vielen Dank an Svenja... auch für die vielen Kleinigkeiten, die das Auspacken des Umschlags ganz besonders gemacht haben. Ich liebe Tee. DANKE!






Außerdem durfte in de Buchhandlung folgendes Buch mit mir zur Kasse gehen.
Wie Monde so silbern von Marissa Meyer.
Eigentlich ein dämlicher Kauf, weil mein SuB so langsam aber sicher Ausmaße erreicht, die nicht mehr feierlich sind. Daher wird es demnächst auch mal wieder ein Buchkaufverbot geben... gepaart mit einer kleinen Challenge.
Wer sich ebenfalls zurückhalten will, kann sich das direkt merken... Denn wer mitmachen will, ist immer willkommen ;-)





Ich werde jetzt meine Gedanken ordnen... und noch ein bisschen lesen...
Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...