Dienstag, 14. Januar 2014

[R] [Shorty] Ergebener der Lust - Elisabeth Naughton (Lust de LYX)

Bildquelle: Egmont-Lyx

Elisabeth Naughton

Ergebener der Lust (Firebrand 3)
Lust de LYX
Egmont LYX

ET: 12.12.2013
E-Book - 2,99€ [D]
150 Seiten
ISBN: 3-8025-9380-4










Claire ist ein Engel. Kein richtiger Engel. Ein gefallenes Wesen des Himmels. Verbannt aus ihrer eigenen Welt. Und zum ersten Mal in ihrem langen Leben ist das Himmelsgeschöpf in der Lage, ein paar wenige Emotionen zu emfpinden. Dass Claire etwas fühlen kann, kommt einen kleinen Wunder sehr nahe. Doch ein kleines Wunder ist dem Engel nicht genug. Um alle eingesperrten Gefühle der Engel zu befreien, muss sie in die Welt der Dschinn gelangen, um dort die Opale zu zerstören, in denen die Gefühle gebunden sein sollen.

Ashur, der jüngste der drei Brüder, befindet sich noch immer in Gefangenschaft der bösen Zauberin Zoraida. Anders als seine Brüder, von denen er sich vergessen und verraten fühlt, ist der junge Prinz aber nicht auf eine Rebellion gegen die böse Zauberin aus. Ashur will lieber gehorchen und gefallen.
Sofort ist Ashur von Claire, deren Seele er rauben soll, verzaubert. Aber Claire ist ein Engel... und diese können einem Dschinn die Kräfte rauben.



Ashurs Sicht der Dinge ist wahnsinnig interessant.
Schließlich weiß er nicht, was der Leser weiß. So hält er einen seiner Brüder für tot, von dem anderen Bruder fühlt er sich so sehr verraten, dass es dem Dschinn nach blutiger Rache dürstet. Nach und nach erfährt der junge Prinz aber, dass nicht alles so ist, wie man es ihn glauben lassen wollte. 
Eine sehr ähnliche Erfahrung macht auch das Himmelswesen Claire, die Gut und Böse unterscheiden muss und sich entscheiden muss, wessen Leben gerettet werden soll.

Ganz wunderbar ist das Wiedersehen mit Tariq und seiner Menschenfrau Mia. Ebenso das Wiedersehen mit Nasir und seiner Ghulfrau Kavin. Beide Paare sind aus den ersten beiden Teilen der Reihe bekannt.

Der Abschluss des Trilogie beschäftigt sich zum Glück nicht ausschließlich mit Ashur und Claire, sondern mit der gesamten Geschichte rund um die entführten Prinzen. Ashur und Claire sind nämlich innerhalb der Lovestory und auch bei den erotischen Szenen das schwächte Paar aus der Feder von Elisabeth Naughton. 

Dafür zeigt Elisabeth Naughton, dass es sich bei der Firebrand-Trilogie durchaus um eine gut durchdachte Story handelt, die mehr ist, als sie, in ihre Einzelteile zerlegt, vielleicht wirken mag.


"Ergebener der Lust" ist der Lust zwar nicht ganz so ergeben, wie man es sich vielleicht wünschen mag, dafür aber handelt es sich um einen fantastischen Abschluss und Abschied.
Wer die Geschichten von Tariq und Nasir bereits gelesen hat, muss auch zum letzten Teil greifen. Da führt kein Weg dran vorbei ;-) Diesen Showdown darf man sich nicht entgehen lassen.



4/5 Herze für einen würdigen Abschluss, der nochmal zeigt was hinter der ganzen Geschichte steckt.


Kommentare:

  1. Hatte mich auch schon länger auf den Abschluss gefreut. Teil 3 fand ich allerdings etwas enttäuschend. Ashur war mir durch und durch unsymphatisch und in den letzten paar Sätzen ändert er plötzlich alles, was er ist und denkt für dir Frau. Kam mir irgendwie etwas unausgegoren vor :(

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Die Kritik kann ich total verstehen.
      Allerdings muss ich auch zugeben, dass mich Ashur und Claire wirklich nicht sonderlich interessiert haben. Für mich war es eindeutig das Drumherum und der Abschluss der gesamten Story.
      Das stärkste Paar waren in meinen Augen eh Tariq und Mia, wobei Nasir und Kavin auch nicht schlecht waren.

      Löschen

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...