Freitag, 29. November 2013

[R][Shorty] Niemand ist ohne Schuld (Dark Village 3) - Kjetil Johnsen


Niemand ist ohne Schuld
Dark Village (Band 3)
Kjetil Johnsen

305 Seiten, 9,95€[D]
Altersempfehlung: ab 16
- auch als E-Book erhältlich

ISBN: 978-3-649-61303-9
Coppenrath Verlag






Ein unschuldiges Mädchen, brutal aus dem Leben gerissen. Tiefes Misstrauen legt sich über den kleinen Ort Dypdal mitten in den einsamen Bergen Norwegens. Wie ein Lauffeuer greift die Angst um sich. Dann wird ein Verdächtiger festgenommen. Er gesteht den Mord. Aber er ist mitnichten der skrupellose Killer, der er zu sein vorgibt. Das Böse ist noch nicht gebannt und hat bereits ein weiteres ahnungsloses Opfer im Visier …Der 3. Band der spannenden Thriller-Soap aus Skandinavien!

(Textquelle: Coppenrath-Verlag



Dark Village 3 - Niemand ist ohne Schuld

Auch auf den ersten Seiten von "Niemand ist ohne Schuld" lässt uns Autor Kjetil Johnsen noch ein bisschen warten, bevor man dann endlich erfährt, welche der vier Freundinnen die Tote ist. Erahnen kann man es schon ein bisschen früher, mit wirklicher Sicherheit weiß man es aber erst bei der Beerdigung. Ich hatte da ja so meine Vermutungen, getroffen hat es mich dann doch. Doof.
Während Trym und Tommy in Band 3 keinen so großen Auftritt mehr bekommen, gewinnt Charlene, das Au-Pair von Vilde, immer mehr an Wichtigkeit. Charlenes Abschnitte sind wirklich interessant, auch wenn da erstmal deutlich mehr Fragen aufkommen, als geklärt werden können.

Wahnsinnig spannend und emotinal sind die Rückblicke in die Vergangenheit von Nick. Dort erfährt man dann endlich was es mit Katie auf sich hat.


Inzwischen weiß man also, welche der vier Freundinnen ermordert wurde, aber eigentlich weiß man immer noch nichts. Ich hatte beim Lesen so ein bisschen das Gefühl, dass mir Kjetil Johnsen jedes mal ins Gesicht gesprungen ist "Du weißt gar nichts", wenn ich mal wieder das Gefühl hatte, irgendwas kapiert zu haben.

"Ich habe sie umgebracht"
  Es gibt ein Geständniss, doch bei der Polizei glaubt man ihm von Anfang an nicht. Nur die Mädchen wiegen sich in Sicherheit, während der wahre Mörder weiter unentdeckt agieren kann.Nach und nach tun sich wieder Abgründe auf, sag ich euch. Da kommt man teilweise aus dem Staunen gar nicht mehr raus.
 

Dark Village Teil 3 endet wieder ähnlich tragisch wie seine beiden Vorgänger. Dieses mal aber in einer ganz anderen Form. Cliffhanger bleibt trotzdem Cliffhanger und ist gemein ;-)
  Der Schreibstil, der in Band 1 ganz besonders auffällt, sticht in "Niemand ist ohne Schuld" nicht mehr ganz so heraus, was auch nicht weiter schlimm ist. Die Sätze werden etwas länger, was die meisten freuen dürfte ;-) Dafür verwirrt Kjetil Johnsen mehr denn je mit Zeitsprüngen und Sprüngen in der aktuellen Charakterverfolgung. Der Leser bekommt hier wieder viel Platz für Spekulationen geboten, die mein Leserhirn auch gerne genutzt hat. Auch sehr schön ist, wie man in die Ermittlungen der Polizei mit eingebunden wird.
Ein bisschen nervig ist, dass eine bestimmte Szene immer wieder wiederholt wird, weil der Tag aus der Sicht von 3 der Mädchen + Nick als neuer Hauptcharakter erzählt wird. Zum Glück handelt es sich um eine recht kurze Szene. Inzwischen hat man sich aber auch an die Stilmittel von Kjetil Johnsen gewöhnt ;-) Was am Anfang noch nervt, weist im Nachhinein die ein oder andere Spur von wachsender Genialität auf.
Trotz all der wirklich krassen Sachen, die passieren und der Themen, die zum Teil sehr heftig sind, verliert das Village nichts von seinem soapigen Charakter.



Auch wenn sich "Niemand ist ohne Schuld" ein kleines bisschen schleppender lesen lässt, als die beiden Vorgänger, war es wieder ein großes Lesevergnügen. Wenn es um Spannung geht, weiß Kjetil Johnsen genau was er macht. Seine Leser in die Irre zu führen, mit Befriedigung und Frust zu spielen, scheint wohl ein großes Hobby des Autoren zu sein. Ich liebe es.
Es bleibt soapig und ich bin immer noch süchtig nach dieser Serie.

Wieder 4/5 Sternen.

Laut dem Buchhändler meines Vertrauens, erscheint Band 4 im Februar. "Zurück von den Toten" sorgt alleine schon wegen des Titels für Spekulationen, obwohl es noch gar nicht erschienen ist.
Wer da wohl gemeint ist?

[R][Shorty] Dreht euch nicht um (Dark Village 2) - Kjetil Johnsen


Dark Village (2)
Dreht euch nicht um
Kjetil Johnsen

Verlag: Coppenrath

Seiten: 320
Preis: 9,95€ [D]
ISBN: 978-3-649-61302-2










Mehr Infos zum Buch. incl. einer spoilernden Zusammenfassung des Inhalts findet ihr hier




"Dreht euch nicht um" spielt in den letzten Tagen vor dem Mord, der bereits in Teil 1 angekündigt wurde.

Während es im ersten Teil noch bei allen 4 Mädchen halbwegs rund läuft, kann man das vom zweiten Teil nicht mehr behaupten. Jede schlägt sich mit ihren Geheimnissen rum, von denen zum Teil auch die anderen Freundinnen nichts wissen.

Mit Vilde und Trine kann man in "Dreht euch nicht um" so richtig schön mit leiden und hoffen. Wie in Band 1 schon, waren diese beiden Mädchen auch im zweiten Band wieder meine Favoriten.
Die Geschichte um Lehrerin Synnove war zwar nicht so ganz mein Ding, aber die Kleinigkeiten, die mir eben nicht so gefallen haben, konnte der Autor wieder durch seinen Schreibstil und die ständig wechselnden Perspektiven wett machen, die der Spannung ein kleines Krönchen aufsetzen.
Was sich so rund um Benedicte abspielt ist zum Teil wirklich hart, damit steht sie aber nicht alleine da. Kjetil Johnsen packt einfach nochmal einen drauf.
Zusätzlich zu unseren 5 Hauptcharakteren, kommen noch Trym und Tommy, die einen nicht ganz unwesentlichen Teil zur Story beitragen, und viel neuen Stoff für Spekulationen bieten.
Der Autor macht es richtig spannend. Besonders hart wird der Spannungsbogen gegen Ende, weil man endlich wissen will was denn nun eigentlich los ist. Zum Glück wird man mit genug Informationen gefüttert, damit kein Frust aufkommt.
Zwischendurch darf man sogar noch Zeuge eines anderen Mordes werden, der nichts(oder doch?) mit dem Mord an einem der Mädchen zu tun hat.
Der Cliffhanger ist wieder richtig heftig, aber nichts im Vergleich zu Band 1.




Wer Band 1 gelesen hat, wird an Band 2 wohl nicht vorbei kommen, weil es sich bei den beiden Teilen eigentlich um ein Buch in zwei Hälften handelt.
Ich bin wirklich kein Fan von Krimis, aber die Mischung aus soapigen Jugendroman und Krimi ist einfach Bombe! Auch wer kein großer Fan des Genres ist, kann hier gerne zugreifen.
Liebe, Intrigen und Abgründe!


4/5 Herzen für eine spannende Fortsetzung, die an einigen Stellen leicht skurrile Ausmaße annimmt. 
Ich bin süchtig!

Band 3 ist bereits erschienen und heißt "Niemand ist ohne Schuld"


Donnerstag, 28. November 2013

Neuzugänge im November - bunt gemischt... alles dabei ;-)

Huhu ihr Lieben ;-)

Ich habe ein paar Neuzugänge zu vermelden, die ich euch natürlich nicht vorenthalten möchte.

 Von Hessen nach Berlin




"Falsches Versprechen" von Richelle Mead ist der erste Teil der Blood Lines - Serie, dem Spin-Off zur erfolgreichen Vampire Academy ;-)

Muss jetzt auch unbedingt gelesen werden. Ich will endlich wissen, wie es mit Adrian weiter geht. 








"Ein ganzes halbes Jahr" von Jojo Moyes.
Jetzt wird nicht mehr drum herum geschlichen, sondern gelesen.
Nachdem mir soooo oft gesagt wurde, dass ich dieses Buch unbedingt lesen muss, wird das jetzt auch gemacht ;-)











Im Briefkasten


"Mauergewinner oder ein Wessi des Ostens" von Mark Scheppert.

Das Buch war schon vor meinem Heimaturlaub da.
Jetzt will ich euch das Schmuckstück aber auch noch zeigen.






Die Rezension zu "Koalaland" findet ihr hier.
Ein ganz entzückendes Buch.

Vielen Dank an Mark Scheppert für Mauergewinner. Ich freue mich schon aufs Lesen ;-)


Wer von euch Mark Scheppert noch nicht kennt, sollte auch mal auf seiner Seite vorbei schauen. Vielleicht bekommt ihr ja Lust auf "Koalaland", oder eines seiner anderen Bücher. Da könnte für fast jeden etwas dabei sein. 





Dieses weihnachtliche Debüt durfte ich heute aus dem Briefkasten fischen.
Vielen lieben Dank an den Verlag.
Auf dieses Buch freue ich mich auch schon sehr. Hoffentlich versetzt es mich ein bisschen in Weihnachtsstimmung, die bei mir ja nur sehr langsam und eher schleppend aufkommt. 


(Mit einem Klick auf den entsprechenden Titel kommt ihr auf die Verlagsseite, auf denen euch alle Infos zum Buch zur Verfügung stehen.)



Montag, 25. November 2013

[R] Mailverkehr für Anfänger - Mela Wolff

Bildquelle: Egmont-Lyx

Mela Wolff
Mailverkehr für Anfänger
Teil 1 von 3
2,49 € [D] (E-Book)
70 Seiten
Egmont-Lyx


Hier gibt es alle Infos zum Fortsetzungsroman von Mela Wolff.

Ab Februar 2014 wird eine Gesamtausgabe mit allen 3 Teilen von Mailverkehr erscheinen.
Mailverkehr-Fesselnde Lust 4,99€[D], 210 Seiten






Die Autorin Hannah Zimmermann ist empört, als auf der Beerdigung ihrer Freundin Birgit das Lied "Highway to Hell" gespielt wird. In einer E-Mail teilt sie dem zuständigen Bestatter Mike Gruber mit, dass sie sich weigert, die Rechnung zu bezahlen. Doch Mike durchschaut schnell, dass sich hinter Hannahs stolzer Fassade eine Frau verbirgt, in deren Leben schon lange nichts mehr so läuft, wie es laufen soll. Und so schlägt er ihr einen verheißungsvollen Deal vor: Er lässt die Rechnung fallen, wenn Hannah den Rat ihrer Agentin befolgt, einen Erotikroman verfasst und ihn als Probeleser akzeptiert. Doch nie hätte Hannah geglaubt, dass die Welt, in die sie daraufhin eintaucht, so faszinierend, so fesselnd und so gefährlich sein könnte. Lust, Schmerz und Leidenschaft überwältigen sie – und in ihren E-Mails lässt sie Mike an ihren Erfahrungen teilhaben ...
(Textquelle: Egmont-Lyx) 


70 Seiten mit denen ich durchaus meinen Spaß hatte, allerdings ganz anders als erwartet.
Die Idee, eine Geschichte komplett in E-Mail Form zu erzählen, hat mir auf Anhieb gut gefallen, wurde auch toll umgesetzt. Leider fehlte es mir an der versprochenen Erotik, die es selbstverständlich gibt, aber irgendwie total nebensächlich wirkt, teilweise sogar stört.
 
Dass die E-Mails zwischen Mike und Hannah schnell intimer werden ist ganz verständlich, schließlich muss auf 70 Seite ja auch irgendwas passieren. Als absolut störend und unrealistisch empfunden habe ich dann aber die Charakterentwicklung von Hannah. Das ging mir einfach zu schnell. Von der Romantikerin, die nach der großen Liebe sucht, zur mutigen, offenherzigen Frau, die sich mal eben von einem fast Fremden in dessen Hotelzimmer mit der Reitgerte bearbeiten lässt. Mal davon abgesehen, dass es wieder um genau "diese Art" von Sex geht, von der wir inzwischen alle mehr als genug gelesen haben, ging mir das in diesem Fall wirklich viel zu schnell. Von Entwicklung kann man da eigentlich gar nicht sprechen.
 
Mein Highlight war eindeutig Mike, von dem man viel nur erahnen kann. Seine E-Mails sind teilweise echte Kracher. Ein Bestatter, der mit seinen Kunden, die bereits aus dem Leben geschieden sind, Gespräche führt. Von diesen Gesprächen erzählt er Hannah auch zum Teil in seinen E-Mails. Und mal ganz ehrlich: Eine Tote, die ihrem Bestatter erklärt, er möge doch bitte Vegetarier werden, ist schon irgendwie sehr amüsant. Ich hätte gerne noch viel mehr davon gelesen.
Trotzdem gibt Mela Wolff ihrem Mike sehr viel Feingefühl für diesen Job mit, was mir ausgesprochen gut gefallen hat.
 




Mailverkehr für Anfänger war für mich deutlich mehr Humor als Erotik, dafür aber ausgesprochen guter Humor.
Der lockere Schreibstil von Mela Wolff lässt sich wunderbar lesen.
 
Leider waren Hannah und ihre Entwicklung so überhaupt nicht das, was ich mir vorgestellt hatte. ABER, Mailverkehr für Anfänger ist erst Teil 1 dieses Fortsetzungsromans. Da ist definitiv noch Platz nach Oben, der in Teil 2 und 3 dann hoffentlich ausgenutzt wird.

Von mir gibt es 3/5 Herzen, für 70 Seiten humorvolles Lesevergnügen. Auf die "erotischen Szenen" hätte ich leider verzichten können.
Wer es gerne humorvoll mag, sollte definitiv mal in den Mailverkehr reinschnuppern. Mike ist es absolut wert ;-)

Sonntag, 24. November 2013

[Diary] Weil ich Layken liebe + ReReads der anderen Art


Einen wunderhübschen Sonntag wünsche ich euch ;-)

Die letzten Tage habe ich ein bisschen Zeit mit Will und Layken verbracht und mich ganz spontan verliebt, obwohl ich sehr leide und das Buch immer mal wieder weg legen muss, obwohl ich es am liebsten gar nicht aus der Hand geben würde, weil es sich einfach ganz toll liest. Aber "Drama" ist schon gar nicht mehr das richtige Wort... 


Obwohl ich noch gar nicht fertig bin, tut mir ja jetzt schon das Herz weh, wenn ich daran denke, dass der zweite Teile "Weil ich Will liebe" erst im Sommer 2014 erscheint. 
Das wird am Ende bestimmt ein "Hätte ich doch nur gewartet" - Buch.

 Schwups! Anderes Thema. So schnell geht das hier ;-)
Sämtliche Bücher, die ich im Laufe des Jahres doppelt gelesen habe, weil ich sie nochmal meiner liebsten Zuhörerin vorgelesen habe, fließen am Ende doppelt in die Statistik ein. Anders habe ich einfach keine Chance mehr, auch nur ansatzweise an meine 80 Bücher zu kommen, die ich eigentlich dieses Jahr lesen wollte.
Aber 2x gelesen, zählt auch 2x, oder?
 Und da kommt wahrscheinlich einiges zusammen. 
Wenn ich am Dienstag heim fahre, waren es wieder 3 Bücher, die ich zum zweiten mal in kurzer Zeit lesen durfte, ohne mir dabei blöd vorzukommen ;-)
Dickes Danke an die beste Zuhörerin der Welt.



Donnerstag, 21. November 2013

[FfdW] Darf ich vorstellen? Den Käpt'n gibt es jetzt auch in Farbe

Hallo ihr Lieben ;-)

Heute möchte ich euch ganz besonderes Futter für die Wunschliste vorstellen.
Wer noch nie was von Walter Moers gehört hat, geht jetzt vielleicht nochmal ne klitzekleine Runde schlafen, oder so...  
Der Rest darf hier bleiben und sich mit mir freuen ;-) (Hoffentlich gibt es jetzt keinen, der wirklich noch nie was von Walter Moers gehört hat. Falls doch: Schande über euch! und Buch kaufen!)

Die 13 1/2 Leben des Käpt'n Blaubär ist eins meiner absoluten Lieblingsbücher. Kultiger geht es nämlich kaum noch. So lange ist es auch noch gar nicht her, da habe ich mir eine hübsche Ausgabe gekauft, die ich jetzt allerdings verschenken werde. Warum?



Deswegen...:


Den Käpt'n gibt es jetzt auch in Farbe.
Seit dem 11.11.2013 gibt es dieses wunderschöne Hardcover aus dem Knaus Verlag.
 Vierfarbig! Auf über 700 Seiten.
Ich freue mich wahnsinnig auf dieses Buch. Endlich gibt es die tollen Zeichnungen in Farbe. Ich habe es bisher zwar nicht gewusst, aber eigentlich warte ich schon seit einer gefühlten Ewigkeit auf eine farbige Ausgabe des Kultbuchs.

Lasst euch bitte vom Preis nicht abschrecken, der immerhin 29,99€ [D] beträgt.
Mich stört der Preis keinen cm, weil ich ganz fest daran glaube, dass dieses Buch jeden Cent davon wert ist.  
Eigentlich auch das perfekte Geschenk für Weihnachten, falls ihr noch nichts für eure Lieben habt ;-)

Ich schenke mir ja immer selbst eine Kleinigkeit und dieses Jahr wird es wahrscheinlich ein Exemplar aus dem Hause Knaus, bei dessen Presseabteilung ich mich an dieser Stelle noch ganz herzlich für die schnelle und unkomplizierte Kommunikation bedanken möchte.

Ist der kultige Käpt'n in Farbe auch was für euch?
Dann geht es hier direkt nach Zamonien.
Und hier direkt zu den Buchinfos beim Knaus Verlag.

[R][Shorty] Starters - Lissa Price


 Starters von Lissa Price

Teil 1 von 2

Taschenbuch, 400 Seiten, 9,99€ [D]

ISBN: 978-3-492-26932-2

Verlag: Piper

Das Buch ist auch als Hardcover und E-Book erhältlich.

Infos zum Buch und zur Reihe findet ihr hier.






Am Anfang konnte mich Callie mit ihrer Geschichte bzw. der Geschichte der ganzen Welt total begeistern. Die Idee gefiel mir auf Anhieb und hat richtig Neugierig gemacht, auch wenn ich die Tatsache, dass ich in dieser Welt einfach gar nicht mehr Existent wäre, als ein bisschen erschreckend empfunden habe. Das Thema kam mir immer wieder in den Sinn und hat mich auch nach dem Ende noch ordentlich beschäftigt. Auch die ganze Geschichte mit der Body Bank konnte mich in vielerlei Hinsicht begeistern, weil ich durchaus beide Seiten verstehen konnte. Auch und vielleicht besonders die Enders, die sich für ein paar Tage im Jahr einen jungen Körper mieten, der ihnen Möglichkeiten bietet, über die der eigene Körper nicht mehr verfügt.
Als sich die "Einleitung" in die Materie dann aber so langsam gen Ende bewegte und die eigentlich Geschichte beginnt, in der Callie ihren Körper vermietet und etwas schief geht, hielt sich meine Begeisterung irgendwie in Grenzen. Am Anfang war ich einfach nur genervt davon, dass man mich aus etwas rausgerissen hat, an dem ich wirklich Gefallen gefunden hatte, dann aber hat mich das ganze einfach für eine gewisse Zeit nicht gepackt. Zum Glück fängt es dann aber an richtig spannend zu werden. Die vielen Krimi-Elemente waren nicht meins, passen aber wirklich gut ins Bild. Das Ende kracht dann wieder so richtig, mit einigen wirklich berührenden Momenten und dem ein oder anderem Augenblick der Fassungslosigkeit. Da kommen am Ende noch Dinge raus... Da hatte ich eigentlich schon mit der Story abgeschlossen und genoss das sanfte Ausklingen und dann... BAAAM!
Mag ich ja eigentlich nicht, weil man sich dabei oft wie der letzte Depp vorkommt, aber in diesem Fall: Hut ab. Da hat die Autorin wirklich was geleistet.
Den gemeinen Cliffhanger, der oft bemängelt wird, hat mich überhaupt nicht erwischt, weil ich die ein oder andere Information noch für mich verarbeiten musste.



Das Buch lebt definitiv von der außergewöhnlichen Kombination. Jugendbuch, Krimi, Dystopie, Science-Fiction.

"Enders" wird definitiv auch noch gelesen, alleine schon weil ich total gespannt darauf bin, wie sich das ganze aus der Sicht eines Enders anhört. Außerdem was das krachende Ende dann tatsächlich so spannend, dass man eigentlich weiter lesen muss. So viele Fragen, die einem am Ende nochmal so richtig schön in den Kopf gepflanzt werden. Fast so, als hätte man ebenfalls einen Kontrollchip im Körper, den sich die Starters bei der Bodybank einsetzen lassen.


Ein faszinierendes Abenteuer, dem man definitiv eine Chance geben sollte, auch wenn das Buch im Mittelteil so seine Schwächen hat. 
4 Herzen für eine unglaublich gute Idee, die im zweiten Band dann hoffentlich ein rundes Gesamtbild bekommt.

Mittwoch, 20. November 2013

[Leserpreis] - Jetzt noch schnell nominieren

Ihr Lieben! Es ist wieder so weit ;-)
WIR wählen UNSERE Lieblinge unter den Büchern, Autoren, Titeln und Covern.
Somit  ist der Leserpreis von Lovelybooks, in meinen Augen, der wichtigste Buchpreis der im deutschsprachigen Raum vergeben wird, weil WIR die Jury sind.

Heute, am 20.11.2013, ist der letzte Tag der Nominierungsphase ;-)
Also wer von euch hat seine Lieblinge nicht nominiert? Na, dann aber ganz schnell!

Ab dem 21.11.2013 stehen dann in jeder Kategorie die Bücher bzw. die Autoren zu Wahl, die in der Nominierungsphase die meisten Stimmen erhalten haben.


Einen kleinen Auszug auf meinen Nominierungen

  • Fantasy Stefanie Hasse mit "Schwarzer Rauch"
  • Jugendbücher Marie Lu mit "Schwelender Sturm"
  • Liebesromane Carina Bartsch mit "Dreimal Liebe"
  • Humor Frau Freitag mit "Echt Easy, Frau Freitag"
  • Bester Buchtitel Mathias Malzieu mit "Metamorphose am Rande das Himmels"
  • Bestes Buchcover Marie Lucas mit "Zwischen Ewig und Jetzt"
  • Beliebtester Lovelybooks-Autor Carina Bartsch

Nominieren könnt ihr natürlich in mehr als diesen Kategorien, das hier waren nur meine Lieblinge.

Ganz besonders große Hoffnung habe ich ja für die Kategroie "Fantasy".
Hoffentlich schafft es Steffi mit ihrem wundervollen Debüt unter die Top 35.
Helft einfach mit und stimmt ab!

Selbsverständlich werde ich euch weiter auf dem Laufenden halten, wie es mit dem Leserpreis weiter geht ;-)

Und jetzt: Nominieren!

Sonntag, 17. November 2013

[Diary] dies und das + Hinweis auf Verlosung

Hallo ihr Lieben ;-)

Wie einige von euch wissen, bin ich im Moment mal wieder auf Heimaturlaub in Hessen. D.h. viel vorlesen ;-)
Mit Teil 1 von Dark Village sind wir bereits fertig und auch beim zweiten Teil fehlt uns nicht mehr viel.
Ob ich den dritten Teil auch noch schaffe, weiß ich nicht so genau. Es macht aber wieder jede Menge Spaß, die Bücher noch ein zweites Mal zu lesen. Und Purzel ist wieder eine ganz fantastische Zuhörerin.
Bei uns gab es also am 14. nicht nur einen Vorlesetage, sondern eine richtige Vorlesewoche.

Heute Abend werden wir das Vorlesen aber unterbrechen, weil wir uns den Teufelsgeiger im Kino anschauen wollen. Was für die Ohren und die Augen ;-)


Außerdem möchte ich euch auf eine Verlosung bei Lovelybooks hinweisen.
Patrick Satters hat sich nämlich dazu entschlossen, sein Debüt nicht nur an Blogger als Rezensionsexemplare zu vergeben, sondern auch eine Leserunde auf Lovelybooks zu verantsalten. In diesem Rahmen werden 25 Exemplare des E-Books verlost.

Hier könnt ihr euch anmelden und mit Glück ein Exemplar von "Der Gott des Todes" gewinnen.
Die Aktion läuft noch bis zum 22.11.2013

Ich bin leider noch nicht dazu gekommen das Buch zu lesen :-( Die Leseprobe klingt aber immer noch in meinem Kopf. Die konnte mich nämlich wirklich überraschen ;-)

Wer noch nicht die Möglichkeit hatte in das Debüt von Patrick Satters reinzuschnuppern, lässt sich die Chance also am besten nicht entgehen ;-)


Ich melde mich in den kommen Tagen mit der Rezension zu Dark Village 2 bei euch  ;-)

Ganz liebe Grüße aus Hessen,

eure Chrissy

Donnerstag, 7. November 2013

Neuzugänge: Weil ich Dark Village liebe...

Hallo ihr Lieben...

Beim Titel ist irgendwas schief gelaufen ;-)
Ja, den dritten Teil von Dark Village habe ich natürlich gekauft, weil ich wirklich ein kleines bisschen in diese Serie verliebt bin.


Niemand ist ohne Schuld.
Dieses mal in Pink, der Buchschnitt ist natürlich wieder schwarz.

Mit dem Lesen habe ich schon angefangen... Die ersten Seiten waren wie ein kleiner Schlag ins Gesicht. Jetzt weiß ich endlich wer die Leiche ist/war, die im See trieb... und ich finde es nur noch doof? Aber es hätte eh nur eine von den 4 Freundinnen gegeben, auf die ich hätte gut verzichten können... Okay, eigentlich 2, aber bei einer der beiden wusste man recht schnell, dass sie es garantiert nicht ist.

Ich will euch jetzt auch gar nicht so viel verraten.
Lest die Bücher einfach selbst ;-)







Weil ich Layken liebe von Colleen Hoover

Die meisten von euch haben das Buch ja bereits gelesen und ich bin auch richtig neugierig geworden ;-) Deswegen durften Will und Layken jetzt auch bei mir einziehen.

Für alle denen dieser Fakt bisher noch nicht bekannt war, bei "Wenn ich Layken liebe" handelt es sich um den ersten Teil einer Trilogie. Nur mal so am Rande...










Wie gesagt, "Niemand ist ohne Schuld" wird schon fleißig von mir gelesen, Will und Layken werden dann auch nicht mehr lange warten müssen.

Montag, 4. November 2013

Neuer Verlag - Neue Bücher

Hallo ihr Lieben ;-)

Viele von euch werden den neuen Verlag "Romance Edition" schon entdeckt haben.
Mit dem Slogan "Weil es kein schöneres Thema gibt als Liebe" macht der neue Verlag auf sich Aufmerksam. Recht haben sie, und im Januar geht es mit dem ersten Titel aus dem Verlagsprogramm los.
Sämtliche Titel werden den Genres "Contemporary Romance", "Erotic Romance", "New Adult Romance" und  Dark Erotic Romance" zugeordnet. Man darf also gespannt sein, was uns da so erwartet.

Für meine Wunschliste sind das wirklich schlechte Nachrichten... Sie wird wachsen!

Die Blogger unter euch, können sich auf der Homepage für einen speziellen Newsletter anmelden. Also los, falls ich das bisher noch nicht getan habt.

Hier geht es zum Verlagsprogramm.
Hier könnt ihr euch für den Blogger-Newsletter anmelden.
Und hier könnt ihr einen Blick auf die Autoren werfen ;-)


Ist für euch was dabei?

Samstag, 2. November 2013

Mein Lesemonat - Oktober 2013

Hallo ihr Lieben ;-)
Der November hat bereits begonnen, daher ist es Zeit für einen kleinen Rückblick auf den Oktober.



Im Oktober gelesen...:

  • Mailverkehr für Anfänger - Mela Wolff [Rezension folgt]
  • ~Legend 2~ Schwelender Sturm - Marie Lu (vorgelesen) [Rezension folgt]
  • Starters - Lissa Price [Rezension folgt]
  • ~Dark Village 1~ Das Böse vergisst nie - Kjetil Johnsen [Rezension]
  • Metamorphose am Rande des Himmels (vorgelesen, reread) [Rezension]
  • Echt Easy, Frau Freitag - Frau Freitag [Rezension]

gelesene Seiten: 1296
gelesene Bücher: 5 (+1)

Im Oktober begonnen... (Die bereits gelesenen Seiten werden mit in den November genommen)

  • David und Juna - Thomas Thiemeyer
  • ~Dark Village 2~ Dreht euch nicht um - Kjetil Johnsen (beendet)


Schwelender Sturm von Marie Lu...

...ist aus vielen Gründen mein unangefochtenes Highlight im Oktober.
"Metamorphose am Rande des Himmels" war nicht mit im Rennen, weil dieses Buch ja schon im September von mir gelesen wurde ;-)

Den zweiten Teil von Legend habe ich zusammen mit meiner Mom gelesen, als ich im Urlaub bei ihr war. Bzw. ich habe ihr das Buch vorgelesen, was ich ja öfter mal mache, wenn ich da bin. Dieses mal habe ich ihr das Buch aber direkt vorgelesen, anstatt das Buch vorher noch schnell alleine zu lesen. Das waren ein paar ganz tolle Tage mit Day, June und einigen anderen, die uns beim Lesen ans Herz gewachsen sind.




Freitag, 1. November 2013

Neuzugänge - drei sehr unterschiedliche Bücher

Hallo ihr Lieben ;-)

In den letzten Tagen durften bei mir 2 neue Bücher und ein neues E-Book einziehen.
Die Bücher sind vom Genre her total unterschiedlich, auf alles davon hab ich extrem viel Lust, weil es nicht zwangsläufig meinem Hauptgenre entspricht. Aber gerade im Herbst und Winter habe ich gerne mal ein bisschen Abwechslung.



Dark Village 2
"Dreht euch nicht um" von Kjetil Johnsen

Das ist jetzt weder eine große Überraschung, noch eine große Enttäuschung, denn es war ja wohl allen klar, dass ich relativ schnell in den nächsten Buchladen rennen würde, um mir Nachschub aus dem Dark Village zu besorgen.

Ich bin auch schon fleißig am Lesen.
Perfektes Timing, denn Teil 3 soll im November erscheinen ;-)

Infos zum Buch gibt es hier.
Meine Rezension zum ersten Teil gleich hier.







Dash & Lilys Winterwunder
von Rachel Cohn und David Levithan

Was ist denn jetzt hier los?
Das hab ich mich auch gefragt. Der Griff zu solchen Büchern liegt einfach an der Jahreszeit.

Dash & Lilys Winterwunder erschien bereits 2011 als Paperback und kam dieses Jahr nochmal als Taschenbuch raus.
Zum Glück! Das Cover ist nämlich viel schöner, als das der ursprünglichen Ausgabe. Anschauen könnt ihr euch das rote Unheil gleich hier.

Worum es genau bei der "Winter-Weihnachts-Romanze" von Lily und Dash geht, erfahrt ihr hier.



Außerdem durfte dieses E-Book bei mir einziehen, nachdem mich die Leseprobe begeistern konnte.

Hier geht es zum Blog des Autoren, auf dem ihr alle Infos zu der Story findet, die ihr so benötigt um Neugierig zu werden.

Bei "Der Gott des Todes" von Patrick Satters handelt es sich um den ersten Teil einer Trilogie, über die ich euch sicher noch einiges berichten werden.










Alle drei Bücher werde ich innerhalb der nächsten zwei Monate lesen, weil sie tatsächlich gut zur Jahreszeit passen. Jedes auf seine ganz eigene Art.



Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...