Samstag, 31. August 2013

[R][Shorty] Throne of Glass (Die Erwählte) - Sarah Maas


Sarah J. Maas
Throne of Glass - Die Erwählte

Verlag: dtv
Deutsche Erstausgabe
ab 14

500 Seiten, Hardcover, 17,95€[D]

ISBN 978-3-423-76078-2


September 2013



Celaena Sardothien ist jung, schön und zum Tode verurteilt. Doch dann taucht Chaol Westfall, Captain der Leibgarde, auf und bietet ihr eine einzige Chance zum Überleben. Kronprinz Dorian hat sie dazu ausersehen, einen tödlichen Wettkampf zu bestreiten: Wenn es ihr gelingt, für ihn 23 kampferprobte Männer zu besiegen, wird sie ihre Freiheit wiedererlangen. Beim gemeinsamen Training mit Captain Westfall findet sie immer mehr Gefallen an dem jungen, geheimnisvollen Mann. Und auch der Kronprinz lässt sie nicht kalt. Zeit, über ihre Gefühle nachzudenken, bleibt ihr allerdings nicht. Denn etwas abgrundtief Böses lauert im Dunkeln des Schlosses - und es ist da, um zu töten.






Sie ist jung und das ganze Land fürchtet sich vor der gefährlichen Assasinin, die als verurteilte Verbrecherin in den Salzminen von Endovier arbeiten muss. Die junge Frau weiß, dass sie einen weiteren Winter in den Minen nicht überleben wird, als plötzlich der Captain der königlichen Garde zusammen mit dem Kronprinzen des Reiches in Endovier auftaucht. Zum ersten Mal seit sie durch einen Verrat aus den eigenen Reihen geschnappt wurde, macht sich Hoffnung in Celaena breit. Als Champion des Prinzen soll die gefürchtete Assasinin 23 Männer besiegen, um dem König danach als Mörderin auf Zeit zu dienen. Im Gegenzug soll sie danach ihre Freiheit erhalten - Eine Freiheit, die sie noch nie zuvor besessen hat. 

Was für ein Erlebnis… Und dann auch noch ein so unerwartetes, denn erwartet hatte ich eigentlich eine ganz andere Art von Story.

Rücken- bzw. Klappentext geben ja schon de Hinweis auf eine Triangle. Denn nicht nur Prinz Dorian, der sich unbedingt von ihr fernhalten sollte, hat einen Blick auf die junge Frau geworfen. Chaol, der Captain der königlichen Garde, hat am Anfang zwar ein angespanntes Verhältnis zu Celaena und traut ihr nicht mal so weit über den Weg, wie er sie werfen könnte, aber im Laufe der Geschichte ändert sich das. Dieser Veränderung geht langsam und realistisch von statten und hat genau meinen Geschmack getroffen. Der Prinz, der seine Gefühle für die gefürchtete, junge Frau ein bisschen früher entdeckt, konnte mich noch nicht wirklich überzeugen. Für mich war das auch der einzige Charakter, der ein bisschen wackelig auf deinen Beinen wirkte. 
Die “Liebesgeschichte” steht aber eher angenehm im Hintergrund und umschmeichelt den Rest der Story auf angenehme Art und Weise. 

Die 23 Männer, die es zu besiegen gilt, waren auch nicht was ich erwartet hatte. Auch nicht die Kämpfe bzw. Prüfungen die es für die junge Heldin zu bestreiten gilt. Trotzdem oder gerade deswegen war beides wirklich interessant. Die Autorin macht es einem durch ihren Schreibstil zum Glück sehr leicht, sich das beschriebene vorzustellen. Die moderne Sprache, die einen trotzdem nicht vergessen lässt, wo man sich befindet und wer gerade spricht, tut ihr übriges. 

An Action fehlt es dem Buch auch nicht. Und das liegt nicht nur nur an Celaena, in deren Kopfkino öfter mal die kleine Assasinin mit ihr durchgeht. Auch der Capatain leistet seinen Beitrag. Und nicht zu vergessen  das “ abgrundtief Böse”, das im Schloss lauert ;-)

Schade ist, dass man aus der Sicht der beiden Männer so wenig mitbekommt, weil beide super interessante Charaktere sein könnten. Ich hoffe, dass man da in den folgenden Teilen noch ein bisschen mehr erfährt, auch um gewisse Reaktionen besser verstehen zu können. 
Celaena durch das Buch zu begleiten war aber auch ein großes Vergnügen… Eine weibliche Protagonistin, die ich beim Lesen wirklich gern hatte.


“Throne of Glass” hat mich zu 100% überrascht und konnte absolut überzeugen. Die Geschichte ist durchgehend spannend. Langsam aber sicher entstehen neue Handlungsstränge, die super miteinander verknüpft werden und dafür Sorgen, dass man ständig mitgerissen ist. Außerdem bleibt es nicht bei den 3 Personen, die ich bisher erwähnt habe. Auch im Hofstaat des Königs und unter den Kriegern gibt es noch den ein oder anderen Charakter zu entdecken, was wahnsinnig viel Spaß macht, wenn man Personen entdeckt, von denen man noch viel mehr erfahren will. Außerdem bekommt man als Leser so seine Informationen, was in anderen Teilen der Welt passiert, die gut durchdacht wirkt und für die man durch die Karte, die es auf den ersten Seiten zu sehen gibt, ein gutes Gefühl entwickeln kann.



Fantasy-Fans, die auf Action und Spannung stehen und sich von einer kleiner Romanze am Rande begeistern lassen können, sollten den Griff zu "Throne of Glass - Die Erwählte" definitiv wagen.
Lasst euch in eine fantastische Welt entführen, deren Auftakt auf noch viel mehr hoffen lässt ;-)

4 von 5 Herzen 

Montag, 26. August 2013

[R][Shorty] Metamorphose am Rande des Himmels - Mathias Malzieu

Mathias Malzieu
Metamorphose am Rande des Himmels

ET: 26. August 2013

Originaltitel: Metamorphose en bord du ciel
Originalverlag: Flammarion, Paris 2011
Aus dem Französischen von Sonja Finck

Deutsche Erstausgabe
Paperback, Klappenbroschur, 160 Seiten, 13,5 x 21,5 cm ISBN: 978-3-570-58520-7 € 12,99 [D] | € 13,40 [A] | CHF 18,90* (* empf. VK-Preis)
Verlag: carl's books









Er heißt Tom Cloudman und ist wahrscheinlich der schlechteste Stuntman aller Zeiten. Allerdings stört sich Tom überhaupt nicht daran, schließlich kann er Menschen mit seinen Auftritten begeistern und in Wahrheit geht es “Häma-Tom” auch um etwas ganz anderes, als darum ein guter Stuntman zu sein. Für Tom geht es ums Fliegen… Den einen, kurzen Moment, bevor der Aufprall kommt. Eines Tages aber endet einer seiner Stunts in einem etwas größeren Unfall, der ihm eine Einlieferung ins Krankenhaus beschert. Dort erfährt er, dass er unheilbar erkrankt ist. Vom Träumen hält ihn das aber noch lange nicht ab.. Bei einem seiner nächtlichen Beutezügen im Krankenhaus, mit denen er das Personal schon in den Wahnsinn treibt, entdeckt Tom Cloudman eine Treppe, die sein Leben verändern könnte. Am anderen Ende der Treppe begegnet er Endorphina, einem Mischwesen aus Mensch und Vogel. Als sie ihm schließlich einen einzigartigen Vorschlag macht, um seine Krankheit los zu werden, muss Tom nicht lange nachdenken. Tom will nicht sterben, sondern fliegen!



“Metamorphose am Rande des Himmels” ist ein kleines Meisterwerk, das von Liebe und Träumen, die Flügel bekommen, erzählt. Mathias Malzieu erzählt vom Leben und vom Tod, von Helden,Träumen und Hoffnung… Davon, dass jedem von uns Flügel wachsen können… Von Trauer und Freude im gleichen Atemzug.

Der Titel hält was er verspricht. Der Leser wird in eine groteske Welt voller Worte entführt, hinter denen so viel mehr steckt, als man denkt. Jedes Wort ist absoluter Genuss, der viel zu schnell vergeht. Dieses Buch ist alles, aber bestimmt keine leichte Kost für Zwischendurch. Obwohl es sich um nur 160 Seiten handelt, hat man das Gefühl viel mehr bekommen zu haben als das.

Wie auch schon in “Die Mechanik der Liebe” wird man sofort von einzigartigen Bildern, die einem der Autor in Hirn und Herz malt, mitgerissen. Der Schreibstil bleibt grotesk, bunt und fantastisch - einfach toll zu lesen. Emotionen auf jeder Seite, in jedem Wort. Kopfschütteln, lachen, schmunzeln. Manchmal muss man das Buch einfach für ein paar Minuten schließen, um sich so seine Gedanken zu machen, die unweigerlich entstehen, wenn man mit Kopf UND Herz liest.
Ein paar Tränen zum bitter-süßen Ende waren meine Belohnung für ein weiteres groteskes Märchen, das mich noch lange begleiten wird.

Mathias Malzieu verleiht Worten Kraft und Tiefgang, ohne ihnen die Leichtigkeit zu nehmen, die sie zum Fliegen brauchen...
5/5 Herzen und ein Platz unter meinen Lieblingen ;-)
Das beste Buch, das mir in den letzten 12 Monaten unter die Augen gekommen ist.

Sonntag, 25. August 2013

Neue Gesellschaft für meine Bücher

Hallo ihr Lieben ;-)

Wie ihr wisst, befinden sich meine Bücher in der besten Gesellschaft, die man sich vorstellen kann... Andere Bücher....
Vor dem Wochenende durften sich aber noch 2 ganz besondere Exemplare dazu gesellen.

Mathias Malzieu konnte sich bereits mit "Die Machanik des Herzens" in mein Herz schreiben.
Wer die Rezension dazu nochmal lesen möchte, findet diese hier.

"Metamorphose am Rande des Himmels" ist das zweite Buch aus der Feder des französischen Musikers und Schriftstellers. Die Verlagsgruppe Randomhouse hat mir mit der überraschenden Zusendung eines Exemplars eine wahnsinnige Freude gemacht. Ihr hättet mich mal sehen sollen... Zuerst hielt ich das braune Päckchen ganz verwundert in den Händen und wusste überhaupt nichts damit anzufangen. Meine Augen müssen mir fast aus dem Gesicht gefallen sein, als ich dann den Inhalt erblickte.
Natürlich musste ich mich fast ohne zeitlichen Verzug auf das Buch stürzen, dessen Titel mich schon maßlos begeisterte. Gelsen habe ich das Buch also schon, verraten werde ich euch jetzt dennoch nicht viel... Gemein, oder? Dafür gibt es die Rezension in den nächsten Tagen. Enttäuscht wurde ich definitiv nicht von Malzieus zweitem Märchen ;-)  Vielen Dank an den Verlag. Ihr habt wir wirklich eine große Freude gemacht.

Nicht ganz so überraschend, aber mit ähnlich großer Freude, durfte Buch Nummer 2 bei mir einziehen.
Koalaland von Mark Scheppert. Hier geht mein Dank direkt an den Autor, der mir dieses ganz besondere Exemplar persönlich zugeschickt hat. Vielen Dank, lieber Mark.
Zum Lesen bin ich noch nicht gekommen, aber das wird sich in der laufenden Woche gewiss ändern, weil ich mich auch auf dieses Buch sehr freue. Australien ich komme!!!!
Warum es sich um so ein besonderes Exemplar handelt, will ich auch natürlich auch noch zeigen ;-)

Ihr habt bisher noch nichts von Mark Scheppert gehört?
Dann ändert das schnell und schaut mal auf seiner Homepage vorbei.
Hier geht es zu Mark Scheppert und seinen Büchern incl. Koalaland.





Das wars dann auch schon wieder von mir... In den nächsten Tagen "ihr euch auf die Rezensionen zu "Metamorphose am Rande des Himmels" von Mathias Malzieu und "Throne of Glass" von Sarah J. Maas freuen ;-)


Freitag, 23. August 2013

[R][Shorty] Die Wächterin - Erica O`Rourke


Erica O'Rourke
Der Weg in die Dunkelheit 2
Die Wächterin


Verlag: blanvalet

Deutsche Erstausgabe Taschenbuch, Klappenbroschur, 448 Seiten,
ISBN: 978-3-442-26871-9
€ 9,99 [D]



ET: Dezember 2012






Spannend, magisch und ungemein romantisch!
Ohne die Liebe könnte das Leben so einfach sein. Doch ihren Gefühlen für den gut aussehenden Colin kann Mo Fitzgerald ebenso wenig entkommen wie den düsteren Geheimnissen in ihrer Familie. Und dann tritt auch noch der faszinierende Luc wieder in ihr Leben und zieht Mo in einen Kampf uralter magischer Dynastien … und in seinen Bann. Hin und her gerissen zwischen den beiden Männern in ihrem Leben ahnt Mo nicht, dass Luc ihr einiges verschweigt – und dass auch Colin ein finsteres Geheimnis hat …  
(Bild- und Textquelle: Randmhouse)



Weiter geht es mit Mo, die zwischen der Welt der Mafia und der Welt der Magie gefangen ist. Wie auch schon in “Die Erwählte” zieht sich die Story am Anfang ein bisschen hin. Trotzdem schafft es die Autorin ein gewisses Gefühl für Mo und ihr Leben zu übermitteln. Obwohl Maura (Mo) die Magie im letzten Buch reparieren und sich für den Tod ihrer besten Freundin Verity rächen konnte, hat sich in ihrem Leben nicht sonderlich viel geändert. Noch immer haben die Mafia und ihr Onkel mehr als nur ein Auge auf das Mädchen und verheimlichen eine ganze Menge vor ihr. Auch Colin, ihr Bodyguard, der eigentlich deutlich mehr ist als das. Aber auch Colin hat Geheimnisse vor Mo, was sie schier wahnsinnig macht. Irgendwann ist Mo wieder an dem Punkt, an dem sie einfach keinen anderen Auswegs mehr sieht, als sich selbst die Informationen zu beschaffen, die alle anderen vor ihr verheimlichen. Auf diesem Weg erfährt man als Leser mehr über die Familiengeschichte von Mo und auch über die Vergangenheit von Colin gibt es bisschen mehr zu erfahren. Trotzdem bleibt Colin mysteriös.
Obwohl das “wirkliche Leben” schon viel von Maura verlangt, klopft auch die Magie in Form von Luc an die Tür. Maura und die Bögen glaubten bisher, dass sie die Magie reparieren konnte, aber Veränderungen in der Magie lassen Zweifel daran aufkommen. Die Bögen brauchen Maura ein weiteres Mal um mit der Magie zu arbeiten, die schon wieder kurz davor ist, eine Katastrophe auszulösen. Leider empfinden nicht nur Mo und Colin die Magie als störend.  Irgendwie hat sich die Autorin ein bisschen mit den Bögen, den Linien und der ganzen Magie verzettelt. Viel von den beschriebenen Vorgängen konnte ich mir einfach nicht vorstellen und wurden deswegen eher als störend empfunden. Trotzdem gab es auch in der magischen Welt einige interessante Dinge aufzuschnappen.
Das Beste ist eindeutig, dass sich die Autorin in Bezug auf ihre Protagonistin treu bleibt. Maura ist genau so, wie ich sie in Erinnerung hatte. Keiner sagt ihr was, trotzdem erwarten alle von ihr, dass sie die Welt wieder in Ordnung bringt. Sei es die Welt der Magie oder der Mafia. Mo wird zu Entscheidungen gezwungen, die sie eigentlich gar nicht treffen sollte. Trotzdem nimmt sie dieses Schicksal an, um für die zu sorgen, die sie liebt und unter ihrem Schutz stehen.
 
 
Lest selbst, ob Mo die Welt vor der Magie retten kann, eine Mafiaprinzessin wird, oder sich gegen ihren Onkel durchsetzen kann. Wem Teil 1 gefallen hat, sollte definitv auch den zweiten Teil von “Der Weg in die Dunkelheit” lesen. Ich bin auf jeden Fall schon total gespannt auf den Abschluss der Reihe, der nach dem Teil 2 wahrscheinlich ganz schön explosiv wird. 
 
 
4/5 Herzen für eine tolle Fortsetzung, die leider mit ein bisschen zu viel unverständlicher Magie getränkt ist, aber durch andere Anteile in der Story glänzen kann. 
 
 

Sonntag, 18. August 2013

Schwarzer Rauch: 1 (Darian & Victoria)


Stefanie Hasse
Schwarzer Rauch

Teil 1 von 3
Taschenbuch, 314 Seiten, 9,95€[D]
Als E-Book erhältlich 4,95€[D]
Verlag: CreateSpace








Kennst du alle Schatten deiner Vergangenheit?

»Ich sehe ein Mädchen, eine junge Frau. Dasselbe Gesicht, das mir jeden Morgen im Spiegel begegnet, nur frisch und unverbraucht.
Ich sehe mein junges Ich und ein längst vergessen geglaubtes Leben: meine Jugend.«

In der Nacht ihres Rufes kehren Victorias Erinnerungen an ihre Vergangenheit zurück. 

Sie ist ein Kind des Mondes, ein wichtiger Teil dieser magischen Welt.

Mit mächtigen Fähigkeiten ausgestattet, soll sie ihrer göttlichen Bestimmung folgen.

Ihre Liebe zu Darian verändert jedoch alles.

(Textquelle: Stefanie Hasse)




Es hat mir unglaublich großen Spaß gemacht an Victorias Erinnerungen teilhaben zu dürfen. 
Als Leser lernt man Victoria nur ganz kurz in der Gegenwart kennen, bevor sie uns mit auf eine Reise in eine Vergangenheit nimmt, an die sie sich die letzten Jahre selbst nicht erinnern konnte. 

"Schwarzer Rauch" ist der Startschuss für Darian und Victoria, mit denen der Autorin 2 wirklich ganz bezaubernde Protagonisten gelungen sind. Besonders Victoria hat mich von der ersten Sekunde an mitreißen können. Aber bei Vic und Darian bleibt es nicht. Autorin Stefanie Hasse stellt den beiden Protagonisten eine überschaubare aber nicht zu geringe Anzahl von Nebencharakteren zur Seite, die den beiden Hauptpersonen definitiv das Wasser reichen können.

Die Kinder des Mondes. Einfach eine tolle Idee, die mich regelrecht verzücken konnte, besonders weil die magisch-mystische Stimmung sehr gut rüber kam und mich während der kompletten 314 Seiten stetig umgab.

Der Schreibstil konnte mich mit tollen Beschreibungen der Personen und Umgebungen, und einem wirklich angenehmen Tempo im Voranschreiten der Geschichte, überzeugen. Mir ist ja tatsächlich das Tempo immer sehr wichtig. Manche Geschichten ziehen sich einfach ewig hin, ohne das etwas passiert, während andere Geschichten so schnell an einem vorbei ziehen, dass man am Ende total verwirrt über dem Buch sitzt. Bei "Schwarzer Rauch" war die Geschwindigkeit der Erzählung einer der größten Pluspunkte. Die Story geht schnell voran, ohne sich zu überschlagen - Insgesamt also sehr angenehm zu lesen. Auch die Wortwahl hat mich absolut überzeugt. Stefanie Hasse schreibt anspruchsvoll, ohne dabei unnötig kompliziert zu werden. 

Wunderschön gelöst wurde das lästige Problem mit den Eltern. Wer kennt das nicht? Die Protagonisten sind in einem gewissen Alter, die Eltern sind nicht weg zu denken. In diesem Fall ist die Protagonistin zwar nur in ihrer Vergangenheit an die Eltern gebunden, aber den größten Teil des Buches erlebt der Leser nun mal in der Vergangenheit von Victoria. Trotzdem muss man sich in "Schwarzer Rauch" nicht mit Eltern rumschlagen, die nicht wichtig für die Geschichte sind. Auch ein ganz großer Pluspunkt, weil mir persönlich unwichtige Elternteile extrem auf die Nerven gehen.

Ein kleines bisschen enttäuscht wurde ich dann gegen Ende, als ich so langsam aber sicher merkte, dass mein erhofftes/erdachtes Ende nicht mehr möglich ist. Trotzdem ist der Schluss absolut gut gelungen, wenn auch total gemein, weil man am liebsten direkt weiter lesen würde.




Eine Perle der Urban-Fantasy - absolut bezaubernd ;-)

Schreibstil, Sprache und Thematik eignen sich für die jüngeren Leser zwischen 12 und 14, aber auch für Erwachsene.
4/5 Herzen, damit die nachfolgenden Teile dieser Reihe noch ein bisschen Platz nach oben haben... Und eine Empfehlung für alle, die sich gerne mal von unserem schönen Mond und dessen Kindern verzaubern lassen wollen.
KAUFEN!!! LESEN!!!





Samstag, 17. August 2013

Ein verbotener Neuzugang

Heute stand mal wieder der Download von etlichen Leseproben auf dem Plan ;-) Irgendwie muss man ja aussortieren was man lesen möchte, und was nicht... ;-)

Dabei bin ich auch auf ein E-Book gestoßen, um das ich schon seit längerem herum laufe. Eigentlich laufe ich zwar über die gedruckte Version herum, aber bei diesem Angebot konnte ich einfach nicht Nein sagen.

David & Juna ist Teil 1 der Reihe "Das verbotene Eden" als HC kostet das gute Stück 16,99€, als E-Book gibt es die Story inzwischen schon für 4,99€.
Auch Teil 2 in Form von Logan und Quen gibt es als E-Book für knappe 5 Euro.

Auf meinen E-Book SuB dürfen jetzt erstmal David und Juna einziehen, Logan und Quen dürfen bei Gefallen dann gerne nachkommen ;-)

Magda und Ben (Teil 3) ist erst vor kurzem erschienen, daher mit 14,99€  für das E-Book auch noch nicht ganz so günstig wie die Vorgänger.

Wer "Das verbotene Eden" noch nicht gelesen hat, aber neugierig ist und einen E-Reader besitzt, sollte sich wenigstens Teil 1+2 mal ansehen, da der Preis einfach unschlagbar ist, wie ich finde ;-)

Donnerstag, 15. August 2013

Vampire Academy - Die Verfilmung ;-)

Hallo ihr Lieben ;-)
Ich habe gerade meine tägliche Runde bei meinen Lieblings-Blogs abgeschlossen... Bei Books&Senses bin ich auch eine interessante Neuigkeit gestoßen - Ein Fakt, der mir bisher gänzlich unbekannt war.

Die Vampire Academy von Richelle Mead wird aktuell verfilmt. Erscheinen soll der Film im Februar 2014. Angucken werde ich mir das Werk definitiv. Die Bücher gehören zu meinen Lieblingen, da muss ich den Film dann einfach auch sehen ;-)

Vom Trailer, den ich euch auch gleich zeigen werde, bin ich nicht wirklich begeistert.
Mal im ernst: Einfach zu viele Vampirzähne... So viele Vampirzähne gab es in den kompletten 6 Büchern nicht, aber auf der Leinwand scheint man sowas dann wohl doch zu brauchen.

Wer schnell ist, kann sogar einen kurzen Blick auf Dimitri erhaschen. Rose und Lissa empfinde ich als ganz gut getroffen.

Lasst mich wissen, wie euch der Trailer gefällt, ob ihr euch den Film ansehen werdet und ob ihr die Bücher bereits gelesen habt?! Und jetzt viel Spaß mit ein paar Sekunden Vorgeschmack auf VA.


Dienstag, 13. August 2013

Neue E-Books ;-)

Hallo ihr Lieben,

nachdem gestern ja schon zahlreiche Bücher bei mir einziehen durften, durften sich gestern Abend auch noch ein paar kleine E-Books dazu gesellen.

Mit Klick auf den Titel landet ihr auf der passenden Seite bei Lovelybooks ;-)

Welche Bücher gestern bei mir einziehen durften, könnt ihr hier nochmal nachlesen ;-)
Der SuB ist auch soweit aktualisiert....




Montag, 12. August 2013

Nachschub... Die neuen Bücher sind da ;-)

Hallo ihr Lieben ;-)
Heute kam ein hübsches Paket von meiner lieben Mama bei mir an. Natürlich wurde der meiste Platz von Büchern belegt, die aus den unterschiedlichsten Quellen und Anlässen stammen.

Mehr Infos zu den einzelnen Büchern erhaltet ihr mit einem Klick auf den entsprechenden Titel im Text ;-)


Da hätten wir Unter den Sternen des Südens - eine Australien-Saga aus der Feder von Fleur McDonald.
Bei mir gilt: Australien-Saga ist fast so gut wie Südstaaten-Roman, also wird es gelesen ;-)

Und Die Seelen der Nacht von Deborah Harkness. Das Buch will ich ja schon seit einer gefühlten Ewigkeit lesen. Trotzdem muss das gute Stück erstmal auf den SuB, weil vorher definitiv noch andere Bücher dran sind ;-)




Mit Dornenthron darf auf der zweite Teil von Dark Swan bei mir einziehen. Teil 1 wartet zwar auch noch darauf von mir mir gelesen zu werden, aber nachdem mich die Vampire Academy von Richelle Mead schon so begeistern konnte, konnte ich bei Rebuy einfach nicht Nein sagen ;-)

Außerdem durfte where rainbows end von Cecelia Ahern bei mir einziehen ;-)






Außerdem hat mir meine Mom Erfüllung(Band 3) und Offenbarung(Band 2) mit ins Paket gelegt. Teil 2 und 3 der Crossfire-Serie von Sylvia Day werden wahrscheinlich nicht sonderlich lange auf dem SuB liegen müssen... Aber trotzdem geht's da erstmal hin... - Auf den SuB.







Und das Beste kommt zum Schluss ;-)
Es ist definitiv das Buch, auf das ich mich als erstes stürzen werde, sobald ich mit meiner aktuellen Lektüre fertig bin ;-)

Schwarzer Rauch von Stefanie Hasse.

Liebe Steffi...,
es wird mir eine ganz besonders große Freude sein.

Jetzt aber schnell das aktuelle E-Book beenden, damit ich auch heute noch mit diesem wunderschönen Buch beginnen kann. Das Cover ist schon was ganz besonderes ;-) Ich bin wirklich sehr gespannt...







Euch wünsche ich noch einen schönen Tag....
Ich freue mich jetzt über meine tollen Neuzugänge


Mittwoch, 7. August 2013

[R] Schwanzentanz - Jean Francis

Bildquelle: Sieben Verlag
Autorin: Jean Francis
Titel: Schwanzentanz
Genre: Erotischer Roman

Seiten: 208

Buch ( broschiert) : 14,90€ [D]
E-Book : 8,99€ [D]










Klappentext:
Die Sídhe nannten sich das Feine Volk aus den Hügeln. In vergangenen Zeiten sprach man nur im Flüsterton über sie. Im Mondschein kamen sie in die Dörfer und raubten den Frauen die Ehegatten aus den Betten und die Söhne aus den Wiegen. Als Liebessklaven mussten Menschenmänner die unersättliche Lust der Sídhefrauen stillen. Aber dann verschwand das Feine Volk. Ging zurück nach Avalon. So heißt es in den Legenden. Heute weiß niemand mehr, dass eine von ihnen zurückblieb.

Brandon Cnocach, der ranghöchste Krieger der Sídhefürstin Cara, hat längst vergessen, wie viele Fluchtversuche hinter ihm liegen. Caras Bann dominiert seinen Körper sowie seinen Geist, trotz seines Freiheitsdrangs ist er ihr hörig. Erst Suzanna, eine Balletttänzerin aus London, deren Hingabe der junge Krieger fordert, verleiht ihm neuen Mut. Doch Mut allein ist im Kampf gegen eine Sídhefürstin sehr, sehr wenig …

(Textquelle: Sieben Verlag)


Leider animiert mich dieses Buch zu diversen Vergleichen. Es tut mir ja wirklich leid, aber die ganze Story erinnerte mich sehr stark an die Firebrand-Serie von Elisabeth Naughton, deren ersten beiden Teile in der Lust de Lyx - Reihe erschienen sind. Auch die Qualität der Geschichte erinnerte sehr stark an diese Kurzgeschichten, die für 2,99 € zu erwerben sind. Aber der Preis eines Schriftstücks sagt ja bekanntlich nicht viel über die Qualität des Inhalts aus.

Trotzdem: "Schwanentanz" war leider kein wirklich zufriedenstellendes Erlebnis für mich.

Während mir Suzanna noch ganz symphatisch war, konnte ich mit Brandon überhaupt nichts anfangen. Die Geschichte seines besten Freundes Aiden, der ebenfalls unter Caras Herrschaft lebt, hatte leider überhaupt keine Möglichkeit, um richtig wirken zu können. 
Das Ganze wirkt wie ein wackeliges Geflecht, dessen Einzelteile sich gegenseitig abstoßen und nicht zusammen arbeiten, wie sie es eigentlich sollten.
Ein großer Pluspunkt war die düstere – mystische Stimmung, die von der Autorin von Anfang bis Ende gehalten werden konnte. Ein weiterer Pluspunkt sind die Nebencharaktere, die etwas lockere Abwechslung in das Geflecht bringen, das ansonsten sehr gezwungen wirkt.
Schön war hier, dass verschiedene Aspekte der Legenden rund um die „guten Nachbarn“ mit in die Geschichte eingeflossen sind. So hatten die Anwohner z.B. verschiedene Geschichten über das Feenvolk parat und auch völlig unterschiedliche Varianten mit diesen umzugehen. 
Tatsächlich gibt es aber gar kein Feenvolk in diesem Buch, sondern nur eine gute Nachbarin, nämlich Cara die Fürstin aus den Hügeln, die sich mit ihren menschlichen Kriegern und den Gnomen umgibt, die sie mit ihrer grausamen Magie beherrscht.
Die erwähnten Gnome waren für mich das Beste der Story. Mit ihrer quirligen und gleichzeitig mürrischen Art, der eigenen Art zu sprechen, waren die kleinen Knirpse definitiv mein Highlight. Von Dwyn und Co. hätte ich gerne noch viel mehr gelesen.
 
"Mylady ist unzufriedenböse", knurrte Dwyn.


Warum der Titel des Buches „Schwanzentanz“ lautet, erfährt man eigentlich erst gegen Ende, bzw. ab da macht der Titel dann erst Sinn. Für mich war das eine der wenigen Sachen die wirklich gut umgesetzt waren – Der Schwanentanz. Die erotischen Szenen, egal ob zwischen Sidhe-Fürstin und ihren Kriegern, oder den beiden Protagonisten, fehlte eindeutig die Sinnlichkeit, daher wirkten auch diese irgendwie absolut fehl am Platz. 


3/5 Herzen für ein Buch, das mich leider nicht überzeugen konnte, aber durch einige Einflüsse, witzige Ideen, düstere Stimmung und einen sehr angenehmen Schreibstil trotzdem gut zu lesen war. 
Aufgrund der Emotionen, die bei mir einfach nicht ankamen, konnte mich die Autorin mit "Schwanzentanz" nicht in ihren Bann ziehen. 

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...