Mittwoch, 31. Juli 2013

Mein Lesemonat - Juli 2013



Im Juli gelesen...

     
  • Nach dem Sommer - Maggie Stiefvater [Rezension]
  • Ruht das Licht - Maggie Stiefvater [Rezension]
  • Geheime Wünsche - Shiloh Walker [Keine Rezension]
  • Knisterndes Begehren - Lori Foster [Rezension]
  • Kirschroter Sommer - Carina Bartsch [Rezension folgt]
  • Türkisgrüner Winter - Carina Bartsch [Rezension folgt]
  • Engelszorn - Nalini Singh [Rezension]
  • Schwanentanz - Jean Francis [Rezension folgt]

Gelesene Seiten: 2616
Gelesene Bücher: 8


Buch des Monats

Die Bücher, die ich im Juli lesen durfte, konnten mich fast alle begeistern. Die einzige Ausnahme war "Schwanentanz" von Jean Francis. Wieso? Das könnt ihr in meiner bald folgenden Rezension lesen. Unter all den guten Büchern, war aber auch eins dabei, das mich mit Abstand am meisten begeistern konnte:


Bildquelle: Rohwohlt Verlag

"Kirschroter Sommer" von Carina Bartsch. Meine Rezensionen zu Kirschroter Sommer und Türkisgrüner Winter werden auch in den kommenden Tagen folgen. Beide Bücher haben mir richtig gut gefallen, aber Band 1 von Emely und Elyas war/ist definitiv mein Sommer Buch 2013. 











8 € kommen im Juli auf die hohe Kante ;-)










Donnerstag, 25. Juli 2013

[R][Shorty] Engelszorn (Band 2) - Nalini Singh

Bildquelle: Egmont-Lyx

 Gilde der Jäger Band 2
Engelszorn

Nalini Singh


Ausgabe: Kartoniert mit Klappe

Seiten: 400

Originaltitel: Guild Hunter. Archangels` Kiss

ISBN: 978-3-8025-8275-2
9,95€ [DE]







Dieses Buch wäre eine riesige Enttäuschung gewesen, wenn ich nicht zuvor schon ein paar Rezensionen gelesen hätte, die mich vorbereitet haben. 

Engelszorn? Ja, Zorn gibt es eine ganze Menge und zwar von allen Seiten, zum Teil nachvollziehbar und zum Teil nicht. Titel? Check!

Weiter geht es, kurz nachdem Elena endlich zu sich kommt. Sie ist jetzt ein Engel, was sie immer noch nicht fassen kann, aber auch das Engel Dasein hat in Elenas Fall seine ganz speziellen Tücken. Zum einen ist sie sehr schwach und muss schnell stärker werden und lernen ihre neuen Flügel zu benutzen. Denn das Interesse an dem neuen Engel ist nicht immer positives Interesse. Viele würden die Schwachstelle Elena gerne ausnutzen, um dem Erzengel von New York zu schaden, oder um sich selbst in den Rang eines Erzengels zu erheben. Die Machtspiele zwischen den Engeln können also beginnen… Und wieder läuft alles auf ein fatales Ende zu.

Raphael und Elena sind vielleicht nicht das perfekte Paar und führen nicht die perfekte Beziehung, aber ihre perfekte Liebe führt sie genau auf diesen Weg. Dementsprechend sind die Szenen zwischen den Beiden nicht so der Kracher. Dafür gibt es aber wirklich einige süße Passagen. Okay, sie sind eher kitschig, aber manchmal mag ich das ganz gerne, wenn ich darauf vorbereitet bin. Ansonsten wirkt die Story am Anfang ein wenig undurchsichtig, fast unbeholfen, dafür prasseln die Ereignisse dann nur so auf einen nieder. Das hat bei mir zwischenzeitlich für ein wenig Verwirrung gesorgt, die ich aber einfach überlesen habe. So viele Namen und ich bin mir sicher, dass da manchmal hätte ein anderer Name stehen müssen, aber da es dann eh nicht so wichtig für den Verlauf war, war mir das dann einfach egal. Wenn es um Grausamkeit und die Erwähnung von Blut und blutigen Ereignissen geht, steht Teil 2 dem ersten in nichts nach.




Mit kleinen Abstrichen, war auch Teil 2 der Gilde der Jäger wieder ein großer Spaß für mich. Wer nicht all zu große Ansprüche an „Engelszorn“ hat und sich wieder auf sehr ähnliche Art wie in „Engelskuss“ begeistern lassen will, kann mit gutem Gewissen zum zweiten Teil der Reihe greifen.


Knappe  4/5 Herzen, weil ich trotzdem sehr viel Spaß hatte ;-)

Montag, 15. Juli 2013

[Diary] gelesen...

Hallo ihr Lieben ;-)
Ich bin zurück in Berlin... Und auf meiner Fahrt mit der Bahn durfte ich 1 tolles Buch beenden und ein anderes tolles Buch beginnen.

Engelszorn von Nalini Singh ist der zweite Teil aus der Reihe "Die Gilder der Jäger".
Wie ihr hier sehen könnt, hat mich Teil 1 schwer begeistert... und da ich keine sonderlich großen Erwartungen an den zweiten Teil hatte, kam auch hier der Spaß nicht zu kurz. Aus einigen Rezensionen wusste ich schon was auf mich zu kommt, war daher auch nicht überrascht, dass es sich sehr ähnlich wie sein Vorgänger lesen lies. Ganz so gut wie die Bewertung zu Teil 1 wird die Wertung für "Engelszorn" nicht ausfallen, aber gefallen hat es mir trotzdem. Für mich war es wieder ein Page-Turner ;-)

Kirschroter Sommer von Carina Bartsch.
Das Buch war ein absoluter Spontankauf von mir... Meine Mom hat gleich noch den Türkisgrünen Winter eingepackt. So spontan wie das Buch gekauft wurde, wanderte es dann auch vom Koffer in die Handtasche für die Rückfahrt... Und ich liebe, liebe, liebe es. Mit einer Rezension tue ich mich im Moment noch ein bisschen schwer, weil ich 1. das Buch nicht zerreden will... und 2. kann man eigentlich gar nicht viel dazu sagen, ohne etwas zu verraten... Und das wäre wirklich total daneben. Und ich meine: Wirklich daneben! Geht bei diesem Buch mal gar nicht!!!
Aber es wird mindestens einen [Shorty] dazu geben, den ich euch aus meinen Anmerkungen zusammen schreiben werde. Bei "Nach dem Sommer" und "Ruht das Licht" hat es bewährt erst die Rezi zu tippen und dann den zweiten Teil zu lesen... Aber das kann ich hier einfach nicht. Ich muss einfach mit "Türkisgrüner Winter" anfangen... So sehr mir "Kirschroter Sommer" auch gefallen hat, über das Ende war ich wirklich not amused... Soooo gemein ;-)

Das wars auch schon wieder von mir... Ich melde mich dann in den kommenden Tagen wieder - Mit Rezensionen im Gepäck.



Donnerstag, 11. Juli 2013

[R][Shorty] Ruht das Licht - Maggie Stiefvater

Bildquelle: Scipt5

Maggie Stiefvater » Ruht das Licht «
Aus dem Amerikanischen von Sandra Knuffinke, Jessika Komina

ab 16, 1. Auflage 2011
400 Seiten, 15.0 x 22.0 cm
ISBN 978-3-8390-0118-9
Hardcover
18,90 € (D) 








Obwohl alles verloren schien, ist Sam zu Grace zurückgekehrt. Er hat den Wolf in sich besiegt und jetzt liegt ein ganzes Leben in seiner Menschengestalt vor ihm. Doch nun ist es Grace, deren Zukunft ungewiss erscheint. Sie, die sich ihrer menschlichen Haut immer so sicher war, hört nachts die Stimmen der Wölfe und weiß: Sie rufen nach ihr.

Wogegen Grace sich mit aller Macht wehrt, wäre Cole hochwillkommen. Cole wünscht sich nur eines: Vergessen. Vergessen, wer er ist. Vergessen, was er getan hat. Die Wolfshaut ist seine Zuflucht. Doch trotz der eisigen Kälte gelingt es ihm nicht, die Wolfsgestalt dauerhaft anzunehmen.

Als Coles Vergangenheit ihn einholt und sich immer mehr neugierige Augen auf die Wölfe richten, muss Sam zusehen, wie seine Welt zerbricht: Das Rudel schwebt in größter Gefahr und Grace hält nur noch die Liebe zu ihm in ihrem menschlichen Leben. Sam ahnt, dass der Wolf in ihr eines Tages siegen wird.

„Ruht das Licht“ ist der zweite Band einer Trilogie. Der Titel des ersten Bandes lautet „Nach dem Sommer“.

Mehr Infos zu Buch und Autorin unter:
www.maggiestiefvater.de
(Bild- und Textquelle: script5







~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~ 



Eigentlich ist alles genau so wie es sein soll, und trotzdem fühlt sich alles ganz falsch an.
"Ruht das Licht" ist bei weitem nicht so romantisch wie "Nach dem Sommer", dafür aber um einiges rasanter und aufwühlender. Mit Isabel und Cole bekommt die Reihe um die Wölfe von Mercy Falls, neben Grace und Sam, zwei tolle neue Protagonisten, die das Buch für mich an so mancher Stelle wirklich retten konnten... Und zwar immer dann wenn Sam und Grace mich frustriert habe. Dabei waren es gar nicht Sam und Grace, sondern die Situation in der sie steckten, Grace Eltern, die mich maßlos angekotzt haben, Isabels Vater, dem ich noch immer einen Jagdunfall wünsche. Es gibt also wieder mehr als genug Personen, über die man sich ärgern kann. Mit "Ruht das Licht" zeigt Maggie Stiefvater wieder einmal eine andere Facette von sich, die ich mindestens genau so sehr liebe, wie ihre höchst romantische Ader, die natürlich auch wieder durch kommt, allerdings ein bisschen gebremster als gewöhnlich ;-) Teilweise war ich einfach nur fasziniert von den Ideen, die diese Frau hat.  Betrüge das Schicksal und es holt sich einfach wieder zurück, was ihm gehört... Während dem ganzen Buch hängt das Glück aller an einem seidenem Faden, den man durchaus spüren kann, so unheilvoll ist die Stimmung manches mal.
Die Temperaturangaben aus Band 1 gibt es nicht mehr, sind aber auch nicht mehr notwendig. Spannung wird hier anders aufgebaut. Ganz hübsch fand ich, dass sich die Personen teilweise innerhalb der Kapitel abgewechseln, was total übersichtlich dargestellt ist und daher überhaupt nicht störend, sondern eher auflockernd wirkt, wenn einen mal wieder zu viele Vorahnungen überkommen.



Eine gelungene Fortsetzung, bei der nicht mehr die Frage besteht, ob man den dritten Teil auch noch lesen muss. "Nach dem Sommer" hätte man sehr gut als Einzelband lesen können, weil die Geschichte in sich sehr geschlossen ist. Bei Teil 2 ist das nicht mehr der Fall. Man will einfach wissen wie es weiter geht. Insgesamt hat mir die Fortsetzung einen kleinen Tick besser gefallen, weil das Buch etwas ausgeglichener wirkte. 
 4/5 Herzen

~~~~~~~~~~~~~~~~~~



Mittwoch, 10. Juli 2013

[Diary] Weiter geht's mit den Wölfen...

Hallo ihr Lieben ;-)
Da meine Schwester mit meinem Neffen ebenfalls hier war, hatte ich nicht das Verlangen danach "Ruht das Licht" zu beginnen. Daher durften mir dann Abends zwei Teile aus der Lust de LYX - Reihe Gesellschaft leisten.
Die Rezension zu "Knisternde Begierde" von Lori Foster findet ihr hier. Ob ich zum anderen Teil auch eine kurze Rezi schreiben werde, weiß ich noch nicht. Vielleicht überkommt mich ja spontan die Lust dazu... ;-)

Auch wenn ich den Kleinen jetzt schon vermisse, ist hier seit gestern Mittag wieder etwas mehr Ruhe eingekehrt und somit auch wieder mehr Zeit zum Lesen. Da es für mich erst am Samstag wieder zurück nach Berlin geht, sollte mindestens Band 2 der Wölfe aus Mercy Falls auch noch drin sein... Vielleicht schaffe ich auch noch den dritten Teil, wobei ich noch nicht weiß, ob ich den wirklich direkt danach lesen möchte... Sonst leide ich wieder so ewig, weil es bis zum Erscheinen von Requiem ja noch eine ganze Weile dauert... Aber dann werde ich dann wohl sehen, wenn ich "Ruht das Licht" beendet habe.

Was lest ihr denn im Moment?

Montag, 8. Juli 2013

[R][Shorty] Knisterndes Begehren - Lori Foster

Bildquelle: Egmont-LYX


Lori Foster

Knisterndes Begehren (Lust de LYX)

E-Book, ca 130 Buchseiten

2,99 € [D]

ISBN: 3-8025-9213-1
Verlag: Egmont-LYX












Frauenheld Bram Giles rast die Interstate 75 entlang, um die einzige Frau zu erreichen, die er wirklich will.
Lucy hat sich für eine Woche in ihr Sommerhaus verabschiedet, in dem sie vor 4 Jahren von ihrem inzwischen verstorbenen Ehemann betrogen wurde... Und Bram weiß genau was sie vor hat, doch das kann er einfach nicht zu lassen. Schon seit 20 Jahren geht ihm diese Frau nicht aus dem Kopf, doch bisher war sie, als Ehefrau seines besten Freundes absolut tabu für ihn, aber jetzt kann er einfach nicht zulassen, dass sie sich mit einem anderen Mann vergnügt... Denn Bram weiß, dass er der einzige Mann für sie sein will und ist nun nicht mehr bereit etwas anderes zu akzeptieren...



Etwas mehr als eine Stunde absoluter Spaß. Der leidenschaftliche Kampf der zwischen Lucy, die überhaupt nicht glauben kann, dass ein Mann wie Bram sie anziehend findet, und Bram, der Lucy so sehr will, dass es sogar mir als Leserin weh getan hat, ist mit so viel Humor und Gefühl geschrieben, dass man Leidenschaft, Unsicherheit etc. förmlich spüren kann. Eigentlich war ich die ganze Zeit über nur am vor mich hin Grinsen.
Lucy war mir extrem symphatisch mit ihren fast 40 Jahren, einer gescheiterten Ehe und einem Körper, dem man zwei Geburten ansieht, was sie für Bram nur noch attraktiver macht. Nach und nach merkt man aber, dass der durchtrainierte 41 Jährige nicht nur extrem scharf auf "sein Babe" ist, sondern absolute Hingabe und Liebe für sie empfindet - und zwar schon sehr lange.


 
"Knisterndes Begehren" ist für mich der bislang beste Teil aus der Lust de LYX - Serie, weil ich mir beim Lesen einfach so überhaupt gar keine Gedanken gemacht habe... Es war einfach nur schön.
Romantisch, verspielt, voller Leidenschaft und Sex - mit einer Geschichte im Hintergrund, die berührt und zwischen all der Erotik ordentlich behandelt wurde.
 Deswegen gibt es volle 5 Herzen für dieses wunderschöne und zugleich sehr erotische Erlebnis.

5/5

Sonntag, 7. Juli 2013

[R][Shorty] Engelskuss - Nalini Singh

 
Bildquelle: Egmont Lyx
Gilde der Jäger Band 1
Nalini Singh

Ausgabe: kartoniert, Klappbroschur
Seiten: 432
Originaltitel: Guild Hunter: Angels' Blood
ISBN: 978-3-8025-8274-5

9,95€ [DE]
 Infos zur Reihe 








Elena ist eine Jägerin der Gilde... Und eigentlich jagt sie  Vampire, um sie zurück zu ihren Schöpfern zu bringen, denn in der Welt von Elena herrschen nicht etwa Menschen oder Vampire, sondern Engel, die unter anderem die Macht besitzen, Menschen das ewige Leben zu schenken. Doch das ewige Leben hat einen hohen Preis: 100 Jahre im Dienste des Engels, von dem sie erschaffen wurden.  Als Elena ausgerechnet von Raphael, dem Erzengel von New York angefordert wird, weiß sie, dass dies ihren Tod bedeuten könnte... Und als sie realisiert, dass sie dieses Mal keinen Vampir, sondern einen abtrünnigen Erzengel jagen soll, wird sie sich ihrer Sterblichkeit nur all zu bewusst - Doch da ist sie nicht die einzige. Zwischen Raphael und Elena entwickelt sich während der Jagd auf den gesuchten Erzengel eine gefährliche Beziehung, die für beide mit dem schlimmsten Enden könnte.  Außerdem stoßen die beiden auf eine grausame Mordserie, die Elena an eine Vergangenheit erinnert, die sie lieber vergessen möchte...



"Engelskuss" musste  viel zu viel Zeit auf meinem SuB vebringen. Bereits nach den ersten Seiten war ich hin und weg.  Raphael, egal wie unheimlich er am Anfang wirkte, war gleich die ganz große Liebe für mich. Besonders begeistern konnten mich plastischen Beschreibungen z.B. der Engelsflügel, die auf mich mindestens genau so faszinierten, wie Elena fasziniert vom Fliegen war.  Wären mir nicht vor lauter Müdigkeit die Augen zu gefallen, hätte ich das Buch noch am gleichen Tag beendet. So blieben mir für den nächsten Tag immerhin noch ein paar wenige Kapitel, die dafür umso schöner waren. Stellenweise ging es ganz schön blutig zu und auch bei diesen Szenen macht Nalini Singh keinen Halt mit plastischen und detailiierten Ausführungen, die mir das ein oder andere Mal kalte Schaue über den Rücken jagten. Aber auch die erotischen Szenen haben es in sich und lassen sich wirklich ganz fantastisch lesen. Zu sagen, dass diese Passagen das Highlight des Buches waren, wäre eine glatte Lüge, weil für mich das ganze Buch ein Highlight war. Bei der Beziehung zwischen Raphael und Elena angefangen, bis hin zur Beziehung zwischen Elena und ihrer Chefin Sarah, die mich wirklich berührt hat... Elenas Vergangenheit, die Engel im Allgemeinen und die spannende Geschichte, deren Spannung sich bis zum Ende hin hält. 



"Engelskuss" war für mich purer Lesegenuss, der eigentlich nur aus dem Hause Egmont-Lyx stammen kann. Wer neugierig auf Engel ist, die mal nicht die zarten Himmelswesen, sondern unerbittliche Herrscher sind, denen die Menschlichkeit abhanden gekommen ist, sollte dem Buch definitiv eine Chance geben. Romantasy ganz nach meinem Geschmack, ohne dass die Story darunter leidet.

5/5 Herzen

Samstag, 6. Juli 2013

[R] Nach dem Sommer - Maggie Stiefvater

Bildquelle: Script5
Maggie Stiefvater
 » Nach dem Sommer «
Aus dem Amerikanischen von Sandra Knuffinke, Jessika Komina

Erstmals erschienen 2010, 2. Auflage 2010
424 Seiten, 15.0 x 22.0 cm
ISBN 978-3-8390-0108-0
Hardcover
18,90 € (D)







Jeden Winter wartet Grace darauf, dass die Wölfe in die Wälder von Mercy Falls zurückkehren – und mit ihnen der Wolf mit den goldenen Augen. Ihr Wolf.

Ganz in der Nähe und doch unerreichbar für sie, lebt Sam ein zerrissenes Leben: In der Geborgenheit seines Wolfsrudels trotzt er Eis, Kälte und Schnee, bis die Wärme des Sommers ihn von seiner Wolfsgestalt befreit. In den wenigen kostbaren Monaten als Mensch beobachtet er Grace von fern, ohne sie jemals anzusprechen – bevor die Kälte ihn wieder in seine andere Gestalt zwingt.

Doch in diesem Jahr ist alles anders: Sam weiß, dass es sein letzter Sommer als Mensch sein wird. Es ist September, als Grace den Jungen mit dem bernsteinfarbenen Blick erkennt und sich verliebt. Doch jeder Tag, der vergeht, bringt den Winter näher – und mit ihm den endgültigen Abschied.

„Nach dem Sommer“ ist der erste Band einer Trilogie.

 (Bild- und Textquelle: Script5)
~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~ 


Dass ich ganz vernarrt in die Bücher dieser Autorin bin, ist ja schon lange kein Geheimnis mehr, daher wundert es wohl auch keinen, dass ich nicht an den Wölfen vorbei gehen konnte.  Nach den ersten Seiten fühlte ich mich schon so richtig schön eingelullt, was eigentlich auch durchgehend so weiter ging.

 Erzählt wird die Geschichte aus den Perspektiven von Grace und Sam. Die Länge der Kapitel variiert zum Teil sehr stark zwischen "Normal" und "sehr kurz". Ein besonderes Extra sind die Temperaturangaben, die sich immer am Anfang befinden und während der ersten Kapitel noch ein bisschen irritieren, dann aber viel Sinn machen und die Spannung steigern, wenn man es zulässt. 

Zum Ende hin wurde es für mich ein bisschen nervenaufreibend, was zum einen daran lag, dass ich mir wahrscheinlich zu viele Gedanken gemacht habe, zum anderen aber an der Tatsache, dass sich Maggie Stiefvater das ganze Buch über ausgiebig Zeit für viele Dinge genommen hat und am Ende viele Dinge einfach zu schnell abgehandelt wurden - Für  meinen Geschmack.

Ansonsten handelt es sich wieder um eine traumhaft schön geschriebene Geschichte, ganz im bekannten Stile der Autorin. "Nach dem Sommer" hat mir definitiv über meinen M.Stiefvater-Entzug hinweg geholfen. Die richtige Mischung aus Romantik, Kitsch, Brutalität, bewegenden Schicksalen, Themen zum Nachdenken und Kopfschütteln. Typisch Maggie Stiefvater gibt es auch wieder jede Menge poetische Ansätze, die sich aber eindeutig von z.B. "Lamento" abheben.
 Leser, die der Englischen Sprache nicht mächtig sind, sollten sich einen Gefallen tun und ein Wörterbuch bereit haben, da einige lyrische Passagen nicht übersetzt wurden, weil sonst zu viel verloren gegangen wäre. Es lohnt sich ;-)

Die Beziehung zwischen Grace und Sam ist wahrscheinlich absolute Geschmackssache, für mich hat das so gepasst, besonders weil die beiden eigentlich total unterschiedlich sind. Die Charaktere, die außer den beiden Protagonisten im Buch vorkommen, wurden zum Teil nur leicht angezeichnet und waren ein bisschen undurchsichtig, wobei ich der Autorin hier pure Absicht unterstelle, schließlich handelt es sich ja "nur" um den Auftakt der Wölfe aus Mercy Falls. Auch die ein oder andere Ungereimtheit, die mir aufgefallen ist, schiebe ich in diese Kategorie, weil ich Frau Stiefvater solche Fehler eigentlich nicht zutraue. Daher bin ich schon sehr gespannt auf  "Ruht das Licht".  


 4/5 Herzen 

Freitag, 5. Juli 2013

9 neue Bücher...

Wir haben gesündigt... Und wie ;-)



Gib mir deine Seele von Jeanine Krock.
Alle Infos zum Buch gibt es hier.

Eine ganz spontane Bestellung bei Thalia ;-) Meine Mom und Ich sind uns noch nicht sicher, wer von uns den Anfang mit diesen fast 800 Seiten machen wird... Aber das werde ich ganz spontan entscheiden, wenn ich zurück nach Berlin fahre und sehe wie voll meine Koffer sind....



~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~


Die Mädchenakademie von Sandra Henke.
Die Infos zum Buch gibt es hier.
Bleiben wir gleich dem den Büchern mit erotischem Inhalt. Dieses stammt aber aus meiner Bestellung bei Rebuy, die außerdem noch weitere 7 Bücher enthält...


 Engelsnacht von Lauren Kate.
Infos zu Engelsnacht und allen weiteren Teilen der Reihe findet ihr hier.
Engelsnacht und Nachfolger hatte ich lange Zeit überhaupt nicht auf dem Schirm, aber jetzt liegt Teil 1 hier rum und ich kann es eigentlich kaum erwarten, das Buch zu lesen, auch wenn ich befürchte, dass die ganze Reihe furchtbar traurig werden könnten....
Blutspur von Kim Harrison.
Infos zum Buch und zur Rachel-Morgan-Serie gibt es hier.
Irgendwie steht die Bestellung bei Rebuy ganz im Zeichen von Randomhouse-HEYNE ;-)
Auf diese Serie bin ich auch total gespannt. Hier lasse ich allerdings meiner Mutter den Vortritt, weil ich soo viele Bücher einfach nicht mitnehmen kann. Ich könnte schon... Aber ich wollte eigentlich gerne wieder in Berlin ankommen, ohne mir den Rücken vollständig ruiniert zu haben ;-)


Zwei an einem Tag von David Nicholls.
Infos zu dieser Liebesgeschichte gibt es hier.
Das war jetzt aber das letzte Buch aus dem Hause HEYNE.
An dem Buch laufe ich auch schon viel zu lange vorbei, deswegen musste es jetzt auch endlich mal bei mir einziehen... Außerdem habe ich da diesen Sommer auch richtig Lust drauf...

Die Erwählte und Die Wächterin von Erica O´Rourke.
Infos zu den ersten beiden Teilen der Reihe "Der Weg in die Dunkelheit" erhaltet ihr mit einem Klick auf den entsprechenden Titel. Teil 3 soll bereits Mitte Juli 2013 erscheinen ;-)
Die Erwählte [Rezension] habe ich bereits vor einiger Zeit gelesen, befand sich aber bis dato nicht in meinem Besitz, deswegen wurde der gleich noch mitbestellt.


Lucian von Isabel Abedi.
Infos zum Buch gibt es hier und hier.
Nachdem mir schon so oft gesagt wurde "Chrissy... Das Buch musst du einfach lesen" durfte Lucian auch mit in den Warenkorb klettern ;-)





Engelszorn (Gilder der Jäger Band 2 ) von Nalini Singh.
Klick für Infos zum Buch und zur Reihe ;-)
Der eigentliche Grund für die ganze Bestellung. Engelskuss hat mir dermaßen gut gefallen... da musste Band zwei einfach ganz schnell folgen. Der dritte Teil war zu meinem Bedauern leider nicht verfügbar... Aber dann lässt die nächste Bestellung einfach nicht lang auf sich warten.
Nalini Singh wird wahrscheinlich meine Frau für die Rückfahrt nach Berlin ;-)






Das waren sie.... Die Neuzugänge.... Bezahlt habe ich für alle Bücher incl. Versand etwas weniger als 30 Euro... Am Zustand der einzelnen Bücher gibt es nichts zu bemängeln. Ich bin also mal wieder extrem glücklich mit Rebuy und meinen neuen Büchern.





Montag, 1. Juli 2013

Mein Lesemonat - Juni 2013

Eigentlich lohnt es sich gar nicht einen Rückblick für den Juni zu schreiben, weil das ganze echt traurig aussieht... Ich war eben echt geschockt, als mir klar geworden ist, dass ich tatsächlich nur 3 Bücher im Juni lesen konnte. Dann aber habe ich mich daran erinnert, dass ich auch gute 2 Wochen krank im Bett gelegen habe, ohne auch nur eine Zeile lesen zu können.

Schluss mit dem "mimimi", jetzt gehts zu den Fakten:

Im Juni gelesen...

  • Finding Sky - Joss Stirling [Rezension folgt]
  • Cocktail für einen Vamir - Charlaine Harris [Rezension]
  • Engelskuss - Nalini Singh [Rezension]
2 Rezensionen aus dem Juni werden noch online gestellt, sobald ich wieder in Berlin bin. Diese habe ich nämlich einfach auf meinem Rechner vergessen und nur das Netbook mitgenommen :-(

Die Seiten von "Nach dem Sommer" von Maggie Stiefvater nehme ich mit in den Juli ;-)

Gelesene Seiten: 1312
Gelesene Bücher: 3

3 Bücher ist wirklich verdammt wenig, dafür haben mir alle drei Bücher sehr gut gefallen. Ich könnte gar nicht so genau sagen, welches mir am besten gefallen hat. Die größte Überraschung war definitiv "Engelskuss" von Nalini Singh. In dieses Buch habe ich mich regelrecht verliebt ;-)



Für die hohe Kante gibt es diesen Monat auch nur 3 Euro, aber das war euch ja schon klar ;-) Ihr seid ja schließlich helle Köpfchen.











Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...