Montag, 26. August 2013

[R][Shorty] Metamorphose am Rande des Himmels - Mathias Malzieu

Mathias Malzieu
Metamorphose am Rande des Himmels

ET: 26. August 2013

Originaltitel: Metamorphose en bord du ciel
Originalverlag: Flammarion, Paris 2011
Aus dem Französischen von Sonja Finck

Deutsche Erstausgabe
Paperback, Klappenbroschur, 160 Seiten, 13,5 x 21,5 cm ISBN: 978-3-570-58520-7 € 12,99 [D] | € 13,40 [A] | CHF 18,90* (* empf. VK-Preis)
Verlag: carl's books









Er heißt Tom Cloudman und ist wahrscheinlich der schlechteste Stuntman aller Zeiten. Allerdings stört sich Tom überhaupt nicht daran, schließlich kann er Menschen mit seinen Auftritten begeistern und in Wahrheit geht es “Häma-Tom” auch um etwas ganz anderes, als darum ein guter Stuntman zu sein. Für Tom geht es ums Fliegen… Den einen, kurzen Moment, bevor der Aufprall kommt. Eines Tages aber endet einer seiner Stunts in einem etwas größeren Unfall, der ihm eine Einlieferung ins Krankenhaus beschert. Dort erfährt er, dass er unheilbar erkrankt ist. Vom Träumen hält ihn das aber noch lange nicht ab.. Bei einem seiner nächtlichen Beutezügen im Krankenhaus, mit denen er das Personal schon in den Wahnsinn treibt, entdeckt Tom Cloudman eine Treppe, die sein Leben verändern könnte. Am anderen Ende der Treppe begegnet er Endorphina, einem Mischwesen aus Mensch und Vogel. Als sie ihm schließlich einen einzigartigen Vorschlag macht, um seine Krankheit los zu werden, muss Tom nicht lange nachdenken. Tom will nicht sterben, sondern fliegen!



“Metamorphose am Rande des Himmels” ist ein kleines Meisterwerk, das von Liebe und Träumen, die Flügel bekommen, erzählt. Mathias Malzieu erzählt vom Leben und vom Tod, von Helden,Träumen und Hoffnung… Davon, dass jedem von uns Flügel wachsen können… Von Trauer und Freude im gleichen Atemzug.

Der Titel hält was er verspricht. Der Leser wird in eine groteske Welt voller Worte entführt, hinter denen so viel mehr steckt, als man denkt. Jedes Wort ist absoluter Genuss, der viel zu schnell vergeht. Dieses Buch ist alles, aber bestimmt keine leichte Kost für Zwischendurch. Obwohl es sich um nur 160 Seiten handelt, hat man das Gefühl viel mehr bekommen zu haben als das.

Wie auch schon in “Die Mechanik der Liebe” wird man sofort von einzigartigen Bildern, die einem der Autor in Hirn und Herz malt, mitgerissen. Der Schreibstil bleibt grotesk, bunt und fantastisch - einfach toll zu lesen. Emotionen auf jeder Seite, in jedem Wort. Kopfschütteln, lachen, schmunzeln. Manchmal muss man das Buch einfach für ein paar Minuten schließen, um sich so seine Gedanken zu machen, die unweigerlich entstehen, wenn man mit Kopf UND Herz liest.
Ein paar Tränen zum bitter-süßen Ende waren meine Belohnung für ein weiteres groteskes Märchen, das mich noch lange begleiten wird.

Mathias Malzieu verleiht Worten Kraft und Tiefgang, ohne ihnen die Leichtigkeit zu nehmen, die sie zum Fliegen brauchen...
5/5 Herzen und ein Platz unter meinen Lieblingen ;-)
Das beste Buch, das mir in den letzten 12 Monaten unter die Augen gekommen ist.

Kommentare:

  1. Huhu,

    wirklich schöne Rezension! Ich habe das Buch bisher nicht gelesen, "Mechanik des Herzens" schon. Das beste in den letzten 12 Monaten ja? Wow...

    LG
    Anja

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Anja,
      danke für deinen Kommentar.
      Das Buch erscheint ja auch erst heute im Handel. Ja, mit Abstand das beste Buch der letzten 12 Monate ;-)

      Löschen
  2. Oh, das freue ich mich aber! Habe das Buch heute bei einer Leserunde gewonnen und nach deiner Rezi bin ich nun vollends heiß auf das Buch ;-P

    AntwortenLöschen

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...