Samstag, 26. Januar 2013

[R] Für immer die Seele - Cynthia J. Omolulu

Für immer die Seele
Cynthia J. Omololu
 
Text- und Bildquelle: Dressler Verlag
384 Seiten · gebunden
15.0 x 21.0 cm
ab 13 Jahren
EUR 17,95 · SFR 24,90 · EUA 18,50
ISBN-13: 978-3-7915-1505-2
EAN: 9783791515052
Erscheint im Februar 2013

 www.fuer-immer-trilogie.de
www.facebook.com/fuerimmertrilogie











Zusammen mit ihrer Schwester begleitet Nicole, die von allen nur Cole genannt wird, ihren Vater auf eine Geschäftsreise nach London. Doch seit Cole in London angekommen ist, hat sie immer wieder Déjà-Vu Erlebnisse, die sie sich einfach nicht erklären kann. Denn Cole ist zum ersten mal in ihrem Leben in London. Aber das ist noch nicht alles. Regelmäßig wird das junge Mädchen in Visionen aus längst vergangenen Zeiten gezogen. Cole weiß nicht was mit ihr los ist und glaubt verrückt zu werden, als die Visionen immer intensiver werden. Aber Griffon, der ihr zum ersten mal in London begegnet, weiß es besser. Nicole ist nicht verrückt, sondern eine Seele, die sich langsam wieder an Dinge aus ihren früheren Leben erinnern kann. Während sich Cole mit der neuen Situation vertraut macht und sich bei Griffon verstanden und geborgen fühlt, ahnt sie noch nicht welche Vergangenheit die beiden miteinander verbindet.


Gleich geschieht es wieder, ich kann es spüren.



Oh, wie habe ich mich auf dieses Buch gefreut. Wiedergeburt, frühere Leben sind einfach Themen, die ich in Jugendromanen unglaublich gerne lese und die mich immer wieder faszinieren können. In “Für immer die Seele” war es auch genau dieser Aspekt, der mir am besten gefallen hat. Die *Visionen* die Cole erlebt, heben sich optisch vom restlichen Text ab, was das Lesen sehr angenehm macht. Ich muss zugeben, dass ich diesen Passagen immer ein klein wenig entgegen gefiebert habe, weil sie sich für mich als absolutes Highlight heraus gestellt haben. Die Beschreibungen sind nicht zu detailreich, aber absolut fesselnd, sodass es kein Wunder ist, dass man als Leser ebenfalls, wie Cole, in diese Visionen herein gezogen wird.

Cole, aus deren Sicht die Geschichte auch geschrieben ist, ist eine wirklich angenehme Protagonistin, deren Gedankengänge und Handlungen sich nachvollziehen lassen, was ja in Jugendbüchern bei weiblichen Protagonisten nicht immer der Fall ist. Überhaupt wirken Schreibstil, Ausdrucksweise, Story und die Charaktere sehr harmonisch. Eine gelungene Einladung das Buch in einem Schwung zu lesen ;-)

Die ein oder andere Wendung bzw das ein oder andere Ereignis hat mich dann aber doch ein bisschen ins Grübeln gebracht, wenn es um die Frage geht, wo die Reise denn nun hingehen soll. Während man im einen Moment noch denkt, das ganze könnte epische Ausmaße annehmen, fragt man sich im nächsten Moment auch schon, ob man da vielleicht zu viel Tiefe in der Vergangenheit der beiden vermutet. Rückwirkend betrachtet tippe ich auf ein kleines Kunstück der Autorin, weil sich die Frage bis zum Ende des Buchs nicht klärt. Auf den ersten Blick gar kein so gemeiner Cliffhanger, wenn man sich aber so seine Gedanken darüber macht, sieht das wieder ganz anders aus. Ich hätte den zweiten Teil am liebsten gleich hinter her geschmettert, um meine Neugier zu befriediegen.


“Für immer die Seele” von Cynthia J. Omolulu ist lange nicht so kitschig, wie man bei Cover und Titel vielleicht vermutet, hat dafür aber eine ganze Menge anderes zu bieten, besonders wenn man sich für die Thematik begeistern kann. Noch bin ich nicht zu 100% überzeugt, aber das wird sich dann hoffentlich mit dem zweiten Teil dieser Trilogie ändern, wenn etwas genauer erkennbar ist, in welche Richtung und besonders in welchem Ausmaß sich das ganze entwickelt.


4 von 5 Herzen für einen spannenden Auftakt mit viel Potenzial und vielen offenen Türen, auf deren Nutzung ich in der Fortsetzung schon total gespannt bin.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...