Sonntag, 30. September 2012

[Diary] Ich lese... + Kunst und Kultur am Sonntag

Hallo ;-)
Ich hoffe ihr hattet bis jetzt ein schönes Wochenende.
Bei mir ging es etwas turbulent zu, dafür gab es heute Vormittag ein ganz besonderes Schmankerl ;-)


Jetzt aber erstmal zu den lieben Büchern....




Hourglass 1
Die Stunde der Zeitreisenden
von Myra McEntire

Die ersten 200 Seiten habe ich schon am Freitag verschlungen und den Rest dann gestern. Und bis auf eine etwas verwirrende Informationsflut gegen Ende hat mir das Buch sehr gut gefallen. Es macht auf jeden Fall Lust und Neugier auf Mehr ;-)






Legend 1
Fallender Himmel
von Marie Lu

Mit diesem Schmuckstück ging es dann gestern Abend weiter ;-) Allerdings bin ich nur zum Anlesen gekommen, weil ich einfach zu müde war.
Aber der Abend gehört uns.









Kunst und Kultur am Sonntag ist in den letzten Wochen leider zu kurz gekommen... Aber heute gab es eine wirklich himmlische Überraschung für mich ;-)
Daniel Barenboim und Jonas Kaufmann
Es war einfach großartig!

Mittwoch, 26. September 2012

legendärer Neuzugang

Hallo ;-)

Gestern durfte wieder ein neues Buch bei mir einziehen...
Einige werden schon bei der Überschrift erkannt haben, um welches Werk es sich handelt ;-)



Legend
von Marie Lu
 "Fallender Himmel" ist der lang ersehnte 1. Teil. der Legen-Trilogie. Spätestens 100 Tage vor dem Erscheinungstermin ging es ja mit dem Warten so richtig los. Aber der Loewe Verlag hat uns allen die Zeit mit ein paar tollen Ideen versüßt.

Hier auch nochmal der Trailer zum Buch, falls ihr ihn noch nicht gesehen habt.



Eine Welt der Unterdrückung. Rachegefühle, die durch falsche Anschuldigungen genährt werden. Und Hass, dem eine grenzenlose Liebe entgegentritt. Dies ist die Geschichte von Day und June. Getrennt sind sie erbitterte Gegner, aber zusammen sind sie eine Legende!

Der unbändige Wunsch nach Rache führt June auf Days Spur. Sie, ausgebildet zum Aufspüren und Töten von Regimegegnern, erschleicht sich sein Vertrauen. Doch Day, der meistgesuchte Verbrecher der Republik, erweist sich als loyal und selbstlos – angetrieben von einem unerschütterlichen Gerechtigkeitssinn. June beginnt, die Welt durch seine Augen zu sehen. Ist Day tatsächlich der Mörder ihres Bruders? Fast zu spät erkennt June, dass sie nur eine Spielfigur in einem perfiden, verräterischen Plan ist.
(Textquelle: Loewe)







Dienstag, 25. September 2012

[Diary] Septemper-Update

Hallo und Bagagugu ;-)



Mit dem zweiten Teil der Poison Diaries bin ich inzwischen fertig... Zum Glück.
Obwohl das Buch wieder sehr schön geschrieben ist, hatte ich wieder die gleichen Schwierigkeiten, die ich bereits beim ersten Teil hatte. Eine Rezension wird auf jeden Fall folgen.

Die Wahl für das Handtaschenbuch ist für diesen Monat auf "Die Flüsse von London" von Ben Aaronovitch gefallen... Und ich liebe es... Inzwischen befinde ich mich auf Seite 212 von 477.
Hier geht es auch nur sehr langsam voran, was aber nur daran liegt, dass ich meine auserwählten Handtaschenbücher nur dann lese, wenn ich unterwegs bin.... Sonst würde das mit dem Handtaschenbuch ja auch nicht wirklich Sinn machen ;-)
Wie macht ihr das? Handtaschenbuch Ja, oder Nein?

Gestern Abend war es dann so weit...  Ich musste einfach zum zweiten Teil von "Shades of Grey" reichen, den mir meine Mutter 600 km quer durch's Land geschickt hat.
Eigentlich war ich viel zu müde zum Lesen und wollte daher nur mal schnell durch die ersten Seiten schlendern... Knappe 130 Seiten später konnte ich diesen Plan für gescheitert erklären.
Die Zeit mit Ana und Christian verging aber auch wie im Flug ;-)

Später am Vormittag werde ich der Bibliothek noch einen kleinen Besuch abstatten... Mal sehen was sich hübsches findet.


Euch wünsche ich einen wundervollen Tag


Chrissy

Samstag, 15. September 2012

Neuzugänge im September

Hallo ihr Lieben ;-)

Bei mir ist in den letzten Tagen/Wochen wieder ein bisschen was eingetrudelt... Und nächste Woche kommt wahrscheinlich nochmal was dazu...

Hier aber erstmal die aktuellen Neuzugänge, von denen 2 auf den SuB wandern und 1 direkt in mein Regal, weil ich es bereits gelesen habe ;-)


 Vom Schicksal bestimmt (Soul Seeker 1) von Alyson Noel

Sie wurde vom Schicksal bestimmt, zwischen Leben und Tod zu wandeln.
Aber wer wird sie beschützen, wenn die Dunkelheit nach ihr greift?
Plötzlich ist im Leben der 16-jährigen Daire Santos nichts mehr so, wie es war. Von einem Tag auf den anderen hat sie schreckliche Visionen, Krähen und Geister verfolgen sie, während die Zeit stillzustehen scheint. Und dann wird sie in ihren Träumen auch noch heimgesucht von einem unbekannten Jungen mit wunderschönen blauen Augen. Daire glaubt, den Verstand zu verlieren. Erst als sie zum ersten Mal Kontakt zu ihrer Großmutter aufnimmt, scheint sich alles zu klären. Denn von ihr erfährt sie, dass sie ein Soul Seeker ist. Nur sie hat die Fähigkeit, zwischen den Welten der Lebenden und der Toten zu wandeln. Doch dann begegnet sie Dace, dem Jungen mit den schönen blauen Augen, in der Wirklichkeit, und von dem Augenblick an ringt ihre Großmutter mit dem Tod. Kann es sein, dass dieser charmante Junge nicht der ist, der er vorgibt zu sein, und eine direkte Gefahr von ihm ausgeht?

Nachtgeboren (Band1) von Alison Sinclair

In ihrer Welt ist das Licht der größte Feind...
Ein magischer Fluch spaltet die Stadt Minhorne.
Die Nachtgeborenen können nur in der Dunkelheit existieren, während die Lichtgeborenen an ihr zugrunde gehen. Eines Morgens steht eine hochschwangere Frau vor der Tür des Arztes Balthasar Hearne. Die Zwillinge, die noch am selben Tag zur Welt kommen, stürzen Balthasar und seine Familie in eine grausame Verschwörung, die das Gleichgewicht von Licht und Dunkelheit gefährdet...


Soulseeker habe ich in der Buchhandlung gekauft und lange wird es auch nicht auf meinem SuB verharren müssen ;-)
Nachtgeboren habe ich ertauscht... Um diese Reihe tanze ich schon ein bisschen länger herum... deswegen habe ich mir jetzt erstmal den ersten Teil besorgt, um zu sehen wie sich das ganze liest. Von der Thematik her finde ich das ganze recht spannend.

Das sind die beiden Bücher, die auf meinem SuB wandern.

Everlasting wandert direkt in mein Regal. Das Buch habe ich bereits als Wanderbuch gelesen, wollte es aber unbedingt im Regal stehen haben, weil es mir wirklich gut gefallen hat.
Gekauft habe ich es aber trotzdem nicht ;-) Vielen Dank an meine Mama, die mir ihr gelesenes Exemplar für mein Regal überlassen hat.
Meine Rezension zu Everlasting findet ihr hier.

Dienstag, 11. September 2012

[R] Wasser für die Elefanten - Sara Gruen

Klick = Bild wird größer


Wasser für die Elefanten von Sara Gruen
Taschenbuch, 416 Seiten
9,99 €[D]
rororo
ISBN: 978-3-499-24845-0







Das schwierigste Kunststück: die Liebe zu finden.
Amerika 1931, die Wirtschaftskrise hat das Land fest im Griff. Da kann der junge Tierarzt Jacob Jankowski von Glück reden, als ihm ein Job beim Zirkus angeboten wird. Auch wenn es ein sehr bescheidener Zirkus ist: Nicht einmal einen Elefanten gibt es. Dafür eine wunderschöne Kunstreiterin. Doch Marlena ist verheiratet mit dem wahnsinnigen Dompteur. Irgendwann findet sich doch eine, wenn auch sehr eigensinnige Elefantendame. Keiner kann mit Rosie umgehen – bis Jacob ihr Geheimnis enthüllt. Und als sich gerade alles zum Guten zu wenden scheint, nimmt eine Tragödie ihren Lauf ...







"Wasser für die Elefanten" erzählt am Ende einer Geschichte den Anfang eines Lebens mit ganz viel Platz für Gefühl im selten angesprochenem Mittelteil des Lebens von Jacob Jankowski, Marlena und der Elefantendame Rosie.
Jacob Jankowski ist 93 Jahre alt, lebt in einem Seniorenheim und kann sich mit dem Alter nur sehr schwer abfinden. Mit viel Humor und Kritik am Leben erzählt uns Mr. Jankowski aus seinem Leben - aus seinem Leben als 93 jähriger Mann und aus seinem Leben als junger Tierarzt beim Zirkus. Beide Perspektiven sind in der Gegenwart geschrieben, sodass man immer Mitten drin anstatt nur dabei ist. 
An den Kapiteln des jungen Jacob Jankowski werden vorallem die Leser große Freude haben, die dazu in der Lage sind, sich das geschriebene Wort bildlich vorzustellen.  Denn dann bekommt man eine bunt-schattige Zirkuswelt, die sehr detailliert beschrieben wird und sich definitiv für ein großes Kopfkino eignet.  Mir, als jemand der sich beim Lesen nur selten etwas bidlich vorstellt, hat in diesem Kapiteln leider das Feeling gefehlt. So waren die Kapitel von Jacob für mich eher das Mittel zum Zweck, um wieder etwas von Mr Jankowski zu lesen, den ich alleine wegen seines großartigen Humors knutschen könnte.  

Das wirklich schöne an diesem Buch ist, dass die eigentliche Geschichte von Jacob Jankowski und seiner Marlena überhaupt nicht erzählt wird. Die Geschichte von Jacob endet als die Lebensgeschichte der beiden anfängt, und die Geschichte von Mr. Jankowski beginnt als seine große Liebe bereits das zeitliche gesegnet hat. Trotzdem bekommt man während des Lesens so viel Gefühl für diese nicht beschriebene Zeit vermittelt, dass man sie komplett damit füllen kann. 
Neben Jacob und Marlena kann "Wasser für die Elefanten" mit einer ganzen Reihe von einzigartigen Charakteren auftrumpfen, die liebevoll von Sara Gruen ausgearbeitet wurden.
Onkel Al - leicht verrückter Zirkusdirektor, der aus voller Leidenschaft Kuriositäten sammelt und dabei wahrscheinlich selbst seine größte Kuriosität ist. Kinko, der kleinwüchsige Clown mit der Schnautze eines Riesen und dem Herz eines Blauwals.  Eine liebevolle Krankenschwester, die sich von Mr. Jankowski erziehen lässt. Rosie - eine missverstandene Elefantendame mit dem Schalk im Nacken. Und August der wahnsinnige Dompteur, bei dem man nie so genau weiß woran man eigentlich gerade ist.

Nach ca. 2/3 des Buches begann dann bei mir das große Zittern. Zwischenzeitlich wollte ich gar nicht weiter lesen, soviel Angst hatte ich vor dem Ende, welches sich in eine Richtung zu entwickeln schien, die mir überhaupt nicht gefallen hat. Am Ende hat das Ende all meine Erwartungen für Mr. Jankowski übertroffen, um den ich zwischenzeitlich wirklich gebangt habe.  Aber in diesem Fall gilt eindeutig: Ende gut, alles gut ;-)

Außerdem möchte ich noch hinzufügen, dass es sich definitiv lohnt die Anmerkungen der Autorin zu lesen, die dem Ende des Buches beigefügt sind. Hier gibt es einen kurzen Einblick in die Recherchearbeit und Hintergrundinformationen zu einigen Themen, die in dem Buch behandelt werden. 


Fazit/Wertung

Sara Gruen hat mit "Wasser für die Elefanten" eine Geschichte geschaffen, deren gefühlvolles Ende für Alles entschädigt. Der Leser bekommt hier eine quietschbunte Zirkuswelt mit all ihren Schattenseiten, viel Stoff zum Nachdenken wenn es um das menschliche und tierische Miteinander geht, eine Liebesgeschichte die ohne Kitsch auskommt und viel Tiefgründigkeit, die gekonnt zwischen bunten Zirkuszelten und wilden Tieren versteckt ist.
Ein fantastisches Kuriositätenkabinett, das einem am Ende ein Lächeln auf die Lippen zaubert.



4/5

Mittwoch, 5. September 2012

[Diary] Neues aus der Bibliothek

Bagagugu ihr Hübschen ;-)

Es gibt ein bisschen was Neues zu erzählen...
1. habe ich soeben den zweiten Teil aus der Stefan's Diaries - Reihe beendet... kurzweiliges Lesevergnügen, aber ob ich den dritten Teil noch lesen werde weiß ich noch nicht so genau. Vielleicht mal Zwischendurch, denn für mehr eignen sich diese Bücher einfach nicht. Immerhin gab es im zweiten Teil ein Wiedersehen mit Lexi, die mir in der Serie extrem gut gefallen hat. Die Lexi-Story war im  Buch zwar eine etwas Andere, aber gefallen hat es mir trotzdem ;-)

Der gestrige Tag war wirklich zum aus dem Kalender streichen.... Wäre da nicht ein Besuch in der Bibliothek meines Vertrauens gewesen.

Eigentlich wollte ich nur eine Vorbestellung abholen...
Und zwar diese hier...:

Der zweite Teil der Poison Diaries von Maryrose Wood
Auf dieses Buch freue ich mich ja schon seit einer ganzen Weile, obwohl mich der erste Teil nicht zu 100% überzeugen konnte. Dafür war ich dermaßen von der Idee begeistert und hoffe für den zweiten Teil auf eine etwas schönere Umsetzung ohne die Hektik aus Teil 1.


Zu meiner Überraschung hat mir die nette Bibliothekarin gleich 2 Bücher gegeben...
Auch das zweite Buch war/ist eine Vormerkung, mit der ich aber noch gar nicht wirklich gerechnet hatte... und hier ist das gute Stück...:


Hourglass 1 von Myra McEntire

Welches der beiden Bücher ich zuerst lesen werde ist eine gute Frage, auf die ich im Moment noch keine Antwort weiß. Irgendwann in den nächsten 2-3 Wochen dürfte auch der zweite Teil von Shades of Grey bei mir eintrudeln, der im Moment noch auf dem SuB meiner Mutter liegt... Wie das passieren konnte?  Ich hab ihr "Ausersehen" von P.C. Cast mitgebracht und sie schafft es einfach nicht das Buch aus der Hand zu legen ;-) Wie ich wusste, dass ihr dieses Buch gefallen würde...  Also Mama: Schnell von Shannon und ClanFintan verabschieden, Shades of Grey 2 lesen, mir schicken... und dann bekommst du auch den zweiten Teil von Tales of Partholon von mir geschickt... 


Meine Rebuy-Bestellung ist vor ein paar Tagen angekommen, aber dazu erspar ich euch die Einzelheiten, weil es wirklich eine eher langweilige Bestellung war... Die Bücher werde ich dann in den kommenden Tag dem SuB hinzufügen ;-)

Zu welchem der beiden Bücher würdet ihr zuerst greifen?
Poison Diaries 2 oder Hourglass?

Sonntag, 2. September 2012

[FfdW] #2 SOUL SEEKER



Ich habe gesündigt...
Schon seit geraumer Zeit habe ich ein kleines Äuglein auf die neue Reihe von Alyson Noel geworfen, weil ich an Evermore wirklich viel Freude hatte...
Nun musste ich gestern  eine gigantische Fachbuch-Bestellung für meinen Freund aufgeben... und konnte einfach nicht anders... Ich musste auch was bestellen bzw. vorbestellen.


Autorin: Alison Noel
Erscheint am: 10.09.2012
Ausgabe/Preis: Gebundenes Buch mit Schutzumschlag / 16,99 €[D] (448 Seiten)


Reiheninfo

Das Echo des Bösen (Band 2) - 22. Juli 2013
Im Namen des Sehers (Band 3) - 18. November 2013 
Licht am Horizont (Band 4) - 08.Juli 2014


Jetzt muss das Buch nur noch gut sein, damit diese schönen Cover allesamt in mein Regal einziehen können, auch wenn Teil 4 noch ganz schön lange auf sich warten lassen wird... 








Samstag, 1. September 2012

[Diary] Gefangene des Blutes




Soeben habe ich "Gefangene des Blutes" von Lara Adrian beendet ;-)
Band 1 gefiel mir schon recht gut, aber der zweite Teil war doch noch um einiges besser. 



Der dritte Teil ist zum Glück auch schon eingetroffen, aber direkt hinterher schmettern will ich ihn dann doch nicht... Sonst erleide ich noch eine Überdosis ;-) Außerdem bin ich jetzt erstmal mit Dante und Tess glücklich...

Mitte der Woche werde ich dann mit dem zweiten Teil der Poison Diaries beginnen ;-) Da freu ich mich auch schon drauf. Was ich bis dahin lesen werde weiß ich noch nicht so genau, aber besonders lange wird diese Entscheidung wohl nicht auf sich warten lassen.

Tales of Patholon 2 "Verdammt" von P.C. Cast habe ich nach knappen 50 Seiten wieder zur Seite gelegt, was aber gar nichts zu bedeuten hat. Und ich werde auch ganz sicher bald wieder zu diesem Buch greifen, weil ich mich ja eigentlich wirklich drauf freue... Aber irgendwie ist der Funke beim Anlesen nicht direkt übergesprungen, weswegen ich letztendlich auch spontan zu "Gefangene des Blutes" gegriffen habe, was sich absolut gelohnt hat ;-)  

Dante und Tess haben mir viel Freude bereitet ;-)


Welches ist denn euer Lieblingsbuch aus der Reihe? 







Auslosung Teil 1 - Der Gewinner steht fest....

Hallo ihr Lieben....

Ich mache es kurz und schmerzlos...


Hier die Beweisfotos
Die Lose



Sarah



Das Buch macht sich am Dienstag auf den Weg zu dir ;-)

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...