Sonntag, 10. Juni 2012

Tales of Partholon 1 "Ausersehen" von P.C. Cast

Ausersehen





Autor(in): P.C. Cast
Verlag: MIRA (luna)
Reihe: Band 1
ISBN: 978-3-89941-855-2

Seiten: 526
Preis:9,95 EUR [D]
Genre: Fantasy / young adult



Inhalt/Verlag

Eben noch Lehrerin an der Highschool – und plötzlich in einer Welt, in der Shannon wie eine Göttin behandelt wird …

In Partholon halten sie alle für die Hohepriesterin der mächtigen Göttin Epona. Auch wenn Shannon Parker zunächst nicht begreift, wie sie in diese Welt geraten ist, versucht sie, es mit Humor zu nehmen. Bestimmt ist das alles nur ein Traum … Aber nicht einmal im Traum würde sie sich vorschreiben lassen, wen sie heiraten soll! Auch wenn dieser ClanFintan ihr noch so tief in die Augen schaut und sie sich noch so stark zu ihm hingezogen fühlt … Erst als Shannon von Visionen heimgesucht wird, beginnt sie zu begreifen, dass sie dazu auserwählt worden ist, Partholon zu retten. Sie muss die Menschen vor grausamen, vampirähnlichen Dämonen beschützen – und das kann sie nur mit ClanFintans Hilfe …(Bild- und Textquelle: http://www.mira-taschenbuch.de )



~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~

Die Autorin über das Buch


" Es ist eine geplante Liebe. Als ich mich hinsetzte und es schrieb, .... , sagte ich mir: Ich werde das Buch schreiben, das ich am liebsten lesen möchte"


"Der wichtigste Grund, weshalb ich dieses Buch so sehr liebe, ist, weil ich hierfür Clan Fintan zum Leben erweckt habe. [....] Zum anderen liebe ich die fröhliche und unschuldige Seite, die in ihm erwacht, als dieser ansonsten so toughe und bodenständige Mann sich in meine Heldin verliebt"



~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~


KURZbeschreibung

Shannon, eine humorvolle Englischlehrerin, wird Hals über Kopf in die Spiegelwelt Partholon befördert, während ihr Spiegelbild -Lady Rhiannon, - Shannons Welt betritt. Obwohl Partholon eine Spiegelwelt ist, und dort jeder sein Spiegelbild hat, könnten sich die beiden Welten nicht mehr voneinander unterscheiden. Götter, Nymphen, Musen, blutrünstige Monster und Zentauren. All das gibt es in Partholon und Shannon muss sich möglichst schnell an diese fremde Welt gewöhnen, in der eine Göttin zu ihr spricht, deren Auserwählte sie zu sein scheint. Zum Glück wird sie dabei von der aufopfernden Alanna unterstützt, ohne die sie schon die Vermählung mit dem Zentauren Clan Fintan nicht überstanden hätte. Und als ob es nicht schon schlimm genug wäre mit einem halben Pferd verheiratet zu sein, treten natürlich noch ganz andere Probleme auf, um die sich Lady Rhea, wie sich Shannon in Partholon nennt, kümmern muss.

Blutrünstige Wesen und eine tödliche Krankheit bedrohen die Menschen, die Shannon lieben lernt, und für die sie als Hohepriesterin der Epona verantwortlich ist.


Schreibstil

Die 526 Seiten sind nicht nur in Kapitel unterteilt, sondern auch in 3 Teile, die dieses Werk übersichtlicher machen. Der erste Teil ist sehr kurz. Auf den Seiten 15-41 lernen wir Shannon in ihrer eigenen Welt kennen. Mit dem zweiten Teil beginnt ihr Abenteuer in Partholon.

"Ich schob eine CD in den Player, wählte Lied 6 und stimmte Eponine aus vollster unmusikalischer Kehle zu, die über die Nutzlosigkeit der Liebe" (S. 15)

Das Buch lässt sich wirklich verschlingen. Ich weiß nicht wie viele Stunden ich in Partholon verbracht habe, aber nach weniger als 2 Tagen saß ich wirklich traurig vor diesem Buch, denn ich hatte bereits jedes Wort gelesen. Shannon hatte ich von der ersten Zeile an ins Herz geschlossen und genau wie sie, wurde ich direkt nach Partholon hinein gezogen. Besonders begeistern konnten mich die Dialoge, die mit so viel Persönlichkeit der Protagonisten gefüllt ist, dass Charakterbeschreibungen fast gänzlich überflüssig sind. Die Emotionen sind, wie auch die einzelnen Personen, lebendig und greifbar.


Die Protagonisten

Shannon flucht, sie liebt Wein und sie lernt Partholon und seine Bewohner lieben. Ironie und Sarkasmus sind für Shannon/Rhea keine Fremdwörter, sondern ständige Begleiter, ebenso ihre Leidenschaft und ihr schräger Humor. Es macht Spaß zu sehen, wie sie die Spiegelwelt langsam als ihre Heimat akzeptiert, die sie zu schützen versucht. Nebenbei verändert Rhea das Leben von mehr als nur einer Person auf wundervolle Weise, indem sie einfach ein mitfühlender Mensch ist, der nicht ausschließlich an sich denkt. Lady Rhea ist eben nicht Lady Rhiannon.

Die Tatsache mit einem Zentauren verheiratet zu sein, zu dem man sich auch noch hingezogen fühlt, beschert der Geschichte ein paar äußerst lustige Momente. Ganz Jugendfrei geht es zwischen Rhea und Clan Fintan natürlich nicht zu. Für dieses "Problem" hat die Autorin eine Lösung gefunden, mit der es sich Leben lässt.

Aber für die Liebesgeschichte zwischen ihm und Rhea wäre es mir persönlich total egal gewesen, welcher Spezies er angehört. Clan Fintan hätte meinetwegen ein Oger sein können... Es ist einfach nicht wichtig, obwohl seine Andersartigkeit natürlich ein Thema ist. Aber es steckt einfach so viel mehr in dieser Figur, als sein bloßer Pferdehintern.

"Ich fragte mich, ob ich mich jemals daran gewöhnen würde, wie er sich anfühlte. Er war wie flüssige Hitze, und als er meinen Mund erkundete, spürte ich all jene Stellen meines Körpers, die ich ihn gerne erforschen lassen würde"  (S. 193)

Natürlich sind die beiden nicht die einzigen Personen, die uns in Partholon begegnen und eine wichtige Rolle spielen. Alle haben ihre Eigenheiten, die gut heraus kommen und die Geschichte beleben. Hervorheben möchte ich an dieser Stelle noch die Göttin Epona und den grausamen Nuada, die mir beide richtige Schauer über den Rücken gejagt haben.


Fazit

Dass "Ausersehen" eine geplante Liebe ist steht außer Frage. Das merkt man in nahezu jeder Zeile.
Für mich war es eine ungeplante-, wurde aber zu einer ganz großen Liebe, die mich oft zum schmunzeln, kichern und lachen brachte. Ich liebe dieses Buch und freue mich schon wahnsinnig auf den zweiten Teil und ein Wiedersehen mit Shannon.



Bewertung


                              5/5  
für einen faszinierenden Auftakt, der Lust auf mehr macht. 




1 Kommentar:

  1. Kann Dir nur zustimmen, das Buch ist einfach super, super schön. Wünsch dir viel Spaß mit Teil 2.
    LG Isabel

    AntwortenLöschen

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...